Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-12435 Berlin
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 11.12.2009
Omas Backstube
VERBRAUCHER INITIATIVE mit Rezepten für die Weihnachtsbäckerei
Berlin, 11.12.2009. In vielen Familien werden derzeit die ersten Plätzchen gebacken. Klassiker wie Zimtsterne, Vanillekipferl und Lebkuchen stehen dabei hoch im Kurs. Rezepte für traditionelles Weihnachtsgebäck und andere Köstlichkeiten aus Omas Küche bietet das neue Themenheft "Wie Oma backen" der VERBRAUCHER INITIATIVE.

"Selbst gebackene Kekse erfreuen Jung und Alt. Hübsch verpackt, eignen sie sich auch gut zum Verschenken", empfiehlt Alexandra Borchard-Becker, Fachreferentin bei der VERBRAUCHER INITIATIVE. Besonders Kinder lieben es, den Teig zu kneten, Plätzchen auszustechen und zu verzieren. Erwachsene fühlen sich bei dem Duft des Gebäcks oft an ihre eigene Kindheit erinnert. Sie denken vielleicht an ihre Großmutter, wie sie im Teig rührt und eine Leckerei nach der anderen zaubert. Die Rezepte für das Weihnachtsgebäck werden häufig von Generation zu Generation weitergegeben. Im Laufe der Zeit werden sie zu echten Familien-Klassikern, die ein Muss sind beim alljährlichen Adventskaffee wie z. B. die Zimtsterne.

Rezept für Zimtsterne
Bekannt ist die Variante aus Puderzucker, Eiweiß und geriebenen Mandeln. Hier werden zusätzlich Mehl, Butter und Zucker verwendet: Man nehme 200 g Weizenmehl, 150 g gemahlene Mandeln, 225 g weiche Butter, 125 g Zucker, 2 Eier, 2 Teelöffel Zimt, 1 Prise Salz, 2 Eiweiß und 125 g Puderzucker.
Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Dann die Butter dazugeben und das mit Mandeln, Zimt und Salz vermengte Mehl zufügen und zu einem Teig verkneten. Mehrere Stunden, am besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Den Teig noch einmal durchkneten, ausrollen und mit einer Sternenform ausstechen. Die Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Eiweiß und Puderzucker zu Eischnee schlagen und die Zimtsterne damit bestreichen. Auf der mittleren Schiene bei 170° C etwa 20 Minuten backen.

Zu Omas Zeiten wurden vor Weihnachten außerdem Stollen, Früchtebrot, Printen und Bethmännchen gebacken. Die Broschüre "Wie Oma backen" enthält neun weihnachtliche Rezepte, fünf Kuchenrezepte sowie Rezepte für die Alltagsküche. Sie nennt die positiven Aspekte der Ernährung auf dem Lande um 1900 und enthält Tipps für die Umsetzung im Alltag. Das 16-seitige Heft kann für 3,55 Euro (inkl. Versand) bei der VERBRAUCHER INITIATIVE, Elsenstr. 106, 12435 Berlin bestellt oder unter www.verbraucher.com heruntergeladen werden.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.02.2017
Atomwaffen für Deutschland? Ein Kommentar von Franz Alt

Abrüsten statt Aufrüsten! ÖDP fordert Umkehr bei der deutschen Rüstungspolitik


22.02.2017
Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland. Der Bau des Windparks Gischberg markiert den nächsten wichtigen Schritt des sukzessiven Aufbaus von Kraftwerkskapazitäten für den Kraftwerkspark III von Green City Energy.


Vegetarischen Fleischersatz in Maßen genießen VERBRAUCHER INITIATIVE über Vor- und Nachteile von Veggie-Produkten


21.02.2017
Neue Bio-Flex Blends für heimkompostierbare Folien und Verpackungen


Biogas - die Energie der Zukunft Millionen für die Biogasproduktion in Torgelow


Ohne Kater durch den Karneval Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zum Umgang mit Alkohol


20.02.2017
Unternehmen die gebrauchte Maschinen erwerben, handeln tendenziell umweltfreundlich Einschlägige Suchmaschinen helfen bei der Vermittlung


Mehr Bio auf dem Acker, mehr Kunden an den Ladenkassen, mehr Aussteller und Besucher auf der BIOFACH Der Zuspruch für Bio wächst weiter

  neue Partner