Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 03.11.2009
Gen-Kontamination von Honig muss gestoppt werden
Zur Anrufung des Europäischen Gerichtshofes durch den Bayerischen Verwaltungsgerichtshof zur Klärung von Fragen im Zusammenhang von Verunreinigungen mit nicht als Lebensmittel zugelassenen gentechnisch veränderten Organismen (GVO) erklärt Ulrike Höfken MdB:

Wir begrüßen es, dass der EuGH Klarheit und Rechtssicherheit für Imker, Landwirte und Lebensmittelproduzenten bei wichtigen Fragen im Zusammenhang mit gentechnischen Verunreinigungen von Lebensmitteln schaffen wird.

Zur Frage, inwieweit Produkte vermarktet werden dürfen, die mit nicht zugelassenen gentechnisch veränderten Organismen verunreinigt sind, hat es widersprüchliche Gerichtsurteile gegeben. Einige deutsche Gerichte und die Politik neigen offenbar dazu, den Rechtsinterpretationen des Konzerns Monsanto mehr zu folgen als der praxisgerechten Argumentation von Verbraucherschützern und Imkern.

Statt die Probleme der Imker, die durch die Verunreinigungen ihrer Produkte entstehenden, ernst zu nehmen, will Schwarz-Gelb die Bedingungen gentechnikfreier Produktion noch verschlechtern. Eine Abschwächung der Nulltoleranz bei Futtermitteln würde aufgrund überschneidender Transport- und Verarbeitungswege zwangsläufig zu einer massiven Steigerung von Verunreinigungsfällen auch bei Lebensmitteln führen. Es darf nicht dazu kommen, dass Produzenten, die den Wunsch ihrer Kunden nach gentechnikfreier Ware erfüllen wollen, hohe weitere Kosten und Beschaffungsprobleme bei Agrarrohstoffen aufgebürdet werden.

Wir erwarten von der neuen Regierung, dass sie keine Rechtsbeugungen betreibt und die Interessen von Verbrauchern, Landwirten und der großen Mehrheit der Hersteller nicht den Zielen von wenigen Gentechnikkonzernen und der Futtermittelindustrie unterordnet

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

28.07.2016
Die Mosel von ihrer schönsten Seite: Campingpark Zell-Mosel erhält ECOCAMPING Auszeichnung Um das ECOCAMPING Managementsystem erfolgreich einzuführen, musste der Betreiber Marco Schawo Engagement in den Bereichen Umwelt, Qualität und Sicherheit unter Beweis stellen.


27.07.2016
Rund 2.500 Besucher an drei Tagen: Riedenburger Brauhaus feiert 150 Jahre ausgiebig


26.07.2016
Organisationen protestieren: Finanzministerium torpediert Auflagen für Unternehmen zur Einhaltung von Menschenrechten Gemeinsame Pressemitteilung: Amnesty International, Brot für die Welt, Germanwatch und MISEREOR

Invasion der Blutsauger Was hilft gegen Mücken, Zecken & Co.?

Gut für die Schultüte Eltern kennen ihre Kinder genau und wissen, was gut ankommt.

Großes Hoffest am Gut Riem - ökologisch & familienfreundlich Am 18. September 2016 wird am Gut Riem beim großen Ökologischen Hoffest wieder gefeiert.

Atomstrom unbezahlbar - Solarstrom immer preiswerter Atomstrom wird, wenn die Folgekosten der Müll-Lagerung mit berechnet werden, für die Konzerne unbezahlbar.

Vegane Garten-Kochschule mit Sebastian Copien Heute: Mangold. Die ungewöhnliche Pflanze ist mehr als ein Spinat-Ersatz


Ein Team-Event mit Herz und Gemüse Food Special: Rezepte zum Ausprobieren und Genießen


  neue Partner