Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau in der BLE, D-53175 Bonn
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 16.10.2009
BIOMomente - Immer ein Genuss
Bio aus Köln
Nach katholischem Brauch entsagen viele Kölner freitags fleischlichen Speisen. Eine hochgeschätzte Alternative sind Reibekuchen, im Volksmund auch "Rievkooche" genannt. Vor allem ältere Kölner bezeichnen den Freitag daher auch als "Rievkooche"-Tag. Nennen auch Sie wahren Genuss beim Namen - und testen Sie mit Reibekuchen und Apfelmus eine echt kölsche Spezialität.


Hier können Sie sich bei den BIOMomenten anmelden


Reibekuchen mit Apfelmus

von BIOSpitzenkoch Jürgen Andruschkewitsch

Zutaten (für zwölf Reibekuchen):
Für das Apfelmus:
500 g Äpfel
80 ml Wasser
1 Zimtstange
4 EL Agavendicksaft

Für die Reibekuchen:
250 g Kartoffeln
1 Ei
4 EL Dinkelvollkornmehl
Salz
Muskatblüte
Sonnenblumenöl

Küchenreibe
Küchenkrepp

Zeit für die Zubereitung: etwa 40 Minuten

Zubereitung:
Für das Apfelmus die Äpfel waschen, vierteln und das Kerngehäuse herausschneiden. Danach die Äpfel gemeinsam mit dem Wasser und der Zimtstange in einen Topf geben. Das Ganze bei geschlossenem Deckel auf niedriger Temperaturstufe etwa 20 Minuten kochen lassen, bis die Äpfel weich sind. Das Mus anschließend durch ein feines Sieb in eine Schüssel streichen. Den Agavendicksaft einrühren.

Für die Reibekuchen die Kartoffeln schälen, waschen und mit der feinen Küchenreibenseite in eine Schüssel raspeln. Ei und Mehl hinzugeben und alles zu einem Teig vermischen. Mit Salz und Muskatblüte würzen.

Etwas Bratöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Eine Suppenkelle Teig in die Pfanne geben, so dass ein runder Reibekuchen entsteht (Dicke: etwa 0,5 cm; Durchmesser: etwa 10 cm). Den Reibekuchen von beiden Seiten goldbraun anbraten, aus der Pfanne heben und auf Küchenkrepp kurz abtropfen lassen. Bei den weiteren Reibekuchen genauso verfahren.

Die Reibekuchen auf vier Teller verteilen und das Mus dazugeben. Sofort servieren.

Tipp: Die Apfelsorten Topaz oder Boskop lassen sich besonders gut zu Mus verarbeiten.
Äpfel müssen bei der Kompottherstellung nicht geschält werden. Die Schale sorgt für einen würzigeren Geschmack.

Schon gewusst? Ob "Blauer Schwede" oder "Bamberger Hörnchen": Biobauern bauen alte, in Vergessenheit geratene Kartoffelsorten an und tragen damit zum Erhalt von Arten- und Geschmacksvielfalt bei.

Preis pro Person: rund 1,10 Euro


Ihr BIOMomente-Team wünscht Ihnen einen guten Appetit!

Die Zutaten erhalten Sie aus kontrolliert ökologischem Anbau in Ihrem Bio-Laden oder in Supermärkten mit Bio-Sortiment.

Mehr Infos:
Wenn Sie mehr über die BIOSpitzenköche erfahren und weitere Rezepte ausprobieren möchten, dann besuchen Sie die Kochvereinigung unter www.bio-spitzenkoeche.de. Weitere Informationen zu Bio-Produkten finden Sie im Verbraucher-Bereich auf www.oekolandbau.de/verbraucher/.

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

27.03.2017
Offener Brief an die Europäische Kommission: Fusionen von Agrarkonzernen verhindern

BÖLW: Schmidt öffnet mit Enthaltung Gen-Mais-Anbau die Tür EU-Abstimmung ohne qualifizierte Mehrheit gegen drei gentechnisch manipulierte Maissorten

Europäische Bürgerinitiative People4Soil Helfen Sie mit, den Boden zu retten!


Erneuerbare Energien: Wachstum 2016 deutlich verlangsamt Neues Hintergrundpapier fasst Zahlen zusammen


EU-Genmais: Bundesregierung muss endlich Nein sagen

stempelservice.de setzt auf CO2-neutrale Stempelautomaten V.a. die Hersteller Trodat und Colop legen großen Wert auf eine nachhaltige und umweltverträgtliche Produktion.


Nachwachsendes Hotelzimmer ausgezeichnet ADAC Tourismuspreis Bayern 2017: Sonderpreis Nachhaltigkeit geht nach Erlangen


Ab sofort: Jeden Montag kostenfreier Marketingtipp für den Einzelhandel Mehr Kunden, höherer Durchschnittsbon und optimale Kundenorientierung


26.03.2017
Strategie- und Aktionskonferenz: Zeit für eine neue Wirtschafts- und Handelspolitik! Bewegung für gerechten Welthandel kündigt weiterhin Widerstand gegen neoliberale EU-Freihandelsagenda an

  neue Partner