Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 06.10.2009
Verantwortung JETZT! Gemeinsam Zukunft gestalten
Konferenz für ÖKO-SOZIALES WIRTSCHAFTEN mit Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus, Franz Alt und Zukunftsunternehmern
Im Rahmen des Vision Summit findet am 7.11.2009 in Berlin ein Kongress für engagierte Zukunftsgestalter statt. Er richtet sich an alle Entscheider, die durch ECO-Business, Social Business, Corporate Social Responsibility sowie ökologische oder soziale Projekte die Zukunft fördern und eine Öko-Soziale Marktwirtschaft auf den Weg bringen wollen. Auf dem Kongress sollen die Erfolge und Erfahrungen der Öko-Wirtschaft vereint werden mit dem Gedankengut des Social Business von Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus. Durch die Vernetzung der beteiligten Branchen und die Darstellung von Finanzierungsmöglichkeiten möchte der Kongress ein solides Fundament für eine öko-soziale Wirtschaft legen.

Fritz Lietsch und Muhammad Yunus vereinen ECO- und Socil Business
"ECO-BUSINESS MEETS SOCIAL BUSINESS": Einst verlachte Visionäre werden heute zu Hoffnungsträger einer Wirtschaft im Umbruch. Am 7.11. 2009 tauschen die Pioniere der grünen Wirtschaftsrevolution ihre Erfahrungen mit den Wegbereitern des neuen "Social Business" aus. Der wichtigste Vorkämpfer ist Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus, der im August diesen Jahres von Präsident Obama die "Medal of Freedom" als höchste US Auszeichnung verliehen bekam. Er selbst wird den Eröffnungsvortrag auf dem Kongress halten. Auf dem Foto mit Fritz Lietsch, dem Herausgeber von ECO-World und forum nachhaltig Wirtschaften.
Anlässlich des 20. Jahrestags des Berliner Mauerfalls, soll durch die Impulse des VISION SUMMIT die Mauer zwischen Wirtschaft und Sozialem zu Fall kommen. Viele Entscheider haben es erkannt: Die Wirtschaft muss dazu beitragen, zum Motor der Lösung ökologischer und sozialer Probleme zu werden. Nur durch die Hilfe einer Wirtschaft, die sich konsequent in den Dienst der Gesellschaft stellt, können die Herausforderungen unserer Zeit gemeistert werden. Auf dem Summit wird thematisiert in wie weit Social Business die Antwort auf unsere gegenwärtige Weltwirtschaftskrise sein und diese letztlich zu einem nachhaltigen und sozialen Weltwirtschaftswunder wenden kann.

Impulse für Wirtschaft und Gesellschaft


Vom grünen Wirtschaftswunder lernen - "Social Business" wird zum Megatrend

In dieser Diskussion können die Öko-Pioniere von einst einen wertvollen Beitrag leisten, denn deren ökologisch orientierte Unternehmen haben bewiesen, dass Nachhaltigkeit als langfristige Unternehmensstrategie "naturgemäß" erfolgreich ist. Sie haben sich zum Teil vor mehr als 25 Jahren auf den Weg gemacht, um neue Wege in Gesellschaft und Wirtschaft zu gehen.
Als zunächst verlachte Visionäre haben sie Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen geschaffen, die heute Hoffnungsträger und wichtige Wirtschaftsfaktoren sind. Ihnen sind heute wertvolle Biolebensmittel, Naturkosmetika, Windkraft- und Solaranlagen, Biomode und vieles mehr zu verdanken. Sie haben Impulse in Wirtschaft und Gesellschaft gesetzt. Diese Pioniere wollten neue, gesündere und gleichzeitig umweltfreundliche Produkte, sie wollten faire Handelsbeziehungen und soziale Firmenstrukturen in zum Teil selbstverwalteten Betrieben. Mit großem Einsatz arbeiteten sie an der Realisierung der Utopie einer "besseren Wirtschaft". Nicht Profitmaximierung sondern Sinnmaximierung war für viele das Ziel. Der Weg war oft steinig, aber der Erfolg gibt ihnen heute recht.

Starke Indizien sprechen nun dafür, dass auch die Idee des Social Business ein Megatrend mit einem erheblichen Gestaltungspotential in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft werden könnte. Selbst große Unternehmen wie Danone und BASF erkennen endlich ihre Verantwortung und arbeiten bereits mit Social Business Initiator Muhammad Yunus zusammen

Gemeinsam Zukunft gestalten


Der Kongress "Öko-Soziales Wirtschaften - Gemeinsam Zukunft gestalten" ist ein Veranstaltungsmodul der internationalen Vision Days, die vom 4. bis 9. November 2009 in Berlin stattfinden.

Für die Veranstaltung haben sich Verbände wie zum Beispiel der Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN), das Forum nachhaltige Geldanlagen und der Bundesarbeitskreis für umweltbewusstes Management (B.A.U.M. e.V.) zusammen geschlossen. Weitere Organisationen wie die Avalon Foundation in Holland helfen, die Idee das Öko-Business und ihre Erfolgsrezepte zu untersuchen, sie voranzutreiben und sie mit neuen Sinninhalten aufzuladen. Ziel ist es, die ökologischen Ideen von damals mit den Inspirationen von heute zu verbinden und damit eine neue Welle zu starten in der Wirtschaft Sinn stiftet, Leben fördert und Zukunft ermöglicht. Der Kongress will erfolgreiche Unternehmer und CSR-Verantwortliche mit den Visionären von heute zusammenbringen, um daraus für alle Beteiligten neue Kraft- und Kooperationspotenziale zu generieren. Insbesondere folgenden Branchen sind eingeladen:
  • Bio-Lebensmittel, Naturmode und Kosmetik
  • ökologisches Bauen, Regenerative Energien
  • Grünes Geld und nachhaltiges Investment

Angesprochen sind Unternehmer, Geschäftsführer sowie Akteure aus CSR, Kommunikation und Marketing, die folgende Themen und Fragestellungen bearbeiten:
  • Welche Voraussetzungen brauchen visionäre Ideen um Realität zu werden?
  • Wie kommt man von der Idee zur Tat?
  • Wie kann man mit "Not for Profit" Nutzen und/oder Mehrwert erzielen?
  • Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es und welche Kommunikationskanäle kann man nutzen?
  • Wie kann man gemeinsam mehr Einfluss auf Politik und gesellschaftliche Entwicklung nehmen?

ANOTHER WALL TO FALL
Berlin sendet zum 20. Jahrestag des Mauerfalls die Botschaft "ANOTHER WALL TO FALL" in die Welt. Angesichts von Klimawandel, Verlust an Biodiversität und der Armut - Reichtums Schere geht es um Verantwortung JETZT! Die Vision Days in Berlin sollen nach Absicht der Veranstalter den Grundstein für die Überwindung ökologischer und gesellschaftlicher Probleme legen und ein weltweites, ökologisches und soziales Wirtschaftswunder ermöglichen. Lassen Sie uns gemeinsam die Zukunft gestalten.

Mehr Infos unter: www.verantwortungjetzt.net und www.visionsummit.de


Kongressprogramm

7. November 2009
Freie Universität Berlin
09.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Eröffnungsplenum
Mit Prof. Faltin (FU Berlin), Peter Spiegel (Genisis-Insitut) und Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus

Social Business - Neue Impulse für Ökosoziales Wirtschaften
Plenum und Diskussion
Unter anderem mit Peter Spiegel und Thomas Jorberg (GLS Gemeinschaftsbank)

Ökosoziales Wirtschaften - Zukunft aktiv gestalten
Plenum und Diskussion
Beiträge der Öko- Branchen (Bio-Lebensmittel, -Kosmetik, -Textil, -Bauen & Energie )

Neue Märkte und Handlungsfelder - Grenzen Erweitern
Best Practise Beispiele aus Indien, Afrika und Polen

Diskussion, Workshop und Networking in drei Fokusgruppen
  • Lebensmittel, Textil und Kosmetik
  • Energie (Wind und Solar), Bauen und alternative Finanzierungsinstrumente
  • Synergien für und mit Internationalen Projekten

Abschlussvortrag mit Franz Alt
Journalist & Buchautor Social Business - eine neue Vision und Herausforderung für die Ökobranche?

Neue Perspektiven Abschlussplenum und Diskussion
  • Feedback aus den Fokusgruppen
  • Beiträgen der veranstaltenden Verbände (BNN, B.A.U.M, Avalon)
  • Botschaft an den Vision Summit und die Politik

Get together

Teilnehmerbeitrag:
inkl. BIO-Mittagessen und Kaffepause
220,- Euro für Unternehmer/innen
110,- Euro ermäßigter Beitrag
für Studenten/Auszubildende und NRO-Repräsentaten



Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

26.07.2016
Weiterbildung "Wellness- und Spamanagement" feiert Jubiläum Wer sich für den nächsten Oktoberstart anmeldet, erhält 10 Prozent Jubiläumsrabatt auf die Studiengebühren.


22.07.2016
Crowdfunding: zusammen investieren - aber richtig! Ökoinvestment-Portal ECOreporter.de über grünes Crowdinvesting und Crowdfunding


21.07.2016
Bereits 600 Anmeldungen: Onlinekurs thematisiert Energieversorgung kleiner Inselstaaten Fachleute, Studierende und Energieinteressierte können sich ab dem 26. Juli sechs Wochen lang in dem englischsprachigen Lernprogramm schulen und weltweit fachlich austauschen.


Farben fürs Leben Mit Farbmeditationen, Yogaübungen und Mudras bringt Barbara Arzmüller die Chakren zum Leuchten


Regionale Beeren statt exotischer Superfrüchte VERBRAUCHER INITIATIVE e. V. zum Thema "Superfood"


20.07.2016
Wo Natur und Kultur sich begegnen: Naturcampinganlage Schafbachmühle erhält ECOCAMPING Auszeichnung Um das ECOCAMPING Managementsystem erfolgreich einzuführen, musste der Betreiber Jens Wagner Engagement in den Bereichen Umwelt, Qualität und Sicherheit unter Beweis stellen.


MdEP Buchner (ÖDP) empört über Pläne am Riedberger Horn Buchner: "Geplante Bürgerbefragung ist eine Farce"


19.07.2016
Doppelt so viele Hitzeopfer im Rekordsommer 2015 Männer bei Hitzschlag und Sonnenstich besonders betroffen: Zahl fast verdreifacht


Metropole im Klimawandel: Berlin treibt Anpassung voran Rekordregen und nie dagewesene Hitzewellen - Berlin wird, wie viele Metropolen, absehbar von den Folgen des weltweiten Klimawandels getroffen.

  neue Partner