Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 29.09.2009
Berlin goes Bio - 130 Berliner Läden starten im Oktober Bio-Offensive
Vom 5. bis 17. Oktober rückt Bio ins Zentrum des Berliner Lebens. Mehr als 130 Bioläden zeigen, warum Berlin die "Bio-Hauptstadt" Deutschlands ist. Dazu finden in der ganzen Stadt Informations- und Verkostungsaktionen statt.

Berlin, 29.09.2009 - Deutschlands Bio-Geschichte begann 1971 mit einem kleinen Naturkostladen in Berlin. Heute hat die Stadt die größte Dichte an Bioläden in ganz Deutschland. Naturkost und Naturkosmetik boomen - Bio ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Acht Top-Bio-Marken nehmen dies zum Anlass, Berlin zur Bio-Hauptstadt zu küren. Gemeinsam mit allen 130 Berliner Naturkostfachgeschäften starten sie deshalb im Oktober die Kampagne "Berlin goes Bio".

Ein Bioladen kann es von der Auswahl her mittlerweile mit jedem mittelgroßen Supermarkt aufnehmen. Das Sortiment ist genauso vielfältig. Vom Apfel bis zur Zahnpasta ist alles in großer Auswahl zu bekommen. Der besondere Mehrwert: Nur im Naturkostfachgeschäft werden ausschließlich Bio-Produkte verkauft. Außerdem gibt es hier beste Beratung und entgegenkommenden Service. "Diese Kompetenzen wollen wir den Berliner Konsumenten noch bewusster machen", sagen die Initiatoren von "Berlin goes Bio".

Zum Gesamtpaket "Bio aus dem Bioladen" gehört noch mehr: Alle Hersteller legen nicht nur großen Wert auf 100% ökologisch erzeugte Rohwaren und eine schonende Verarbeitung - sie produzieren in der Regel klimafreundlich und engagieren sich intensiv für die Gesellschaft. Kunden können sich im Rahmen von "Berlin goes Bio" vom 5. bis 17. Oktober noch intensiver als sonst zu Themen rund um Bio informieren. Gleichzeitig werden in großem Umfang Neuprodukte und Bestseller verkostet. Jeder Interessierte kann sich vom hervorragenden Geschmack erstklassiger Tees und Säfte, feiner kleiner Bio-Gerichte, Milchprodukte, Brotaufstrichen oder Honigen überzeugen und hochwertige Naturkosmetik ausprobieren. Auf diese Weise können vor allem Neueinsteiger die umfassende Qualität von Bio-Produkten erleben.

"Berlin goes Bio" wird von acht großen Naturkost- bzw. Naturkosmetik-Marken unterstützt. Dies sind Allos, Davert, Lebensbaum, Logona, neobio, Söbbeke, Tartex und Voelkel. Sie wollen durch die Aktion die Berliner Bio-Kultur fördern. Neu- und Stammkunden können so ihren Bioladen um die Ecke neu entdecken. Witzige und aufmerksamkeitsstarke Großflächenplakate, Werbung in den S-Bahnen, Radiospots und Anzeigen werden auf die zweiwöchige Aktion hinweisen. Auf der Internetseite www.berlin-goes-bio.de finden Interessierte ein Verzeichnis der Berliner Bioläden, viele Informationen rund um Bio und zu den Herstellern, welche die Aktion mittragen.


Ansprechpartner für Rückfragen zu dieser Pressemeldung:

Kampagne "Berlin goes Bio"
Ansprechpartner: Alexandra Buley-Kandzi
Ulrich Walter GmbH
Dr.-Jürgen-Ulderup-Strasse 12
D-49356 Diepholz
Telefon: +49 (0)5441 98 56 - 180 Fax: +49 (0) 5441 98 56 - 101
E-Mail: ABK@lebensbaum.de
Internet: www.lebensbaum.de


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

24.03.2017
MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) zum 60. Geburtstag der Europäischen Union Buchner: EU muss transparenter und demokratischer werden


23.03.2017
Sparsam und trotzdem hell: Beleuchtung Nicht jede Lampe ist für jeden Anwendungsbereich geeignet


ÖDP zur Zeitumstellung: kein Nutzen Risiko für die Gesundheit beenden!

10 Jahre Earth Hour am 25. März ÖDP bittet: mitmachen und CO2-Fasten

21.03.2017
NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen Ab 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten. Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte angekündigt, dass Deutschland den Verhandlungen fernbleibt.

Jeder Dritte hat Probleme durch Zeitumstellung Kinder leiden unter dem Dreh an der Uhr besonders häufig

Nachruf auf Karl-Friedrich Sinner Wenn heute der Nationalpark Bayerischer Wald als der vorbildhafte Nationalpark Deutschlands schlechthin mit höchstem internationalem Ansehen gilt, dann hat Karl-Friedrich Sinner daran entscheidenden Anteil.


Die Ressource 'Wasser' besser schützen AgrarBündnis fordert Schutz durch Systemwechsel in der Agrarpolitik

Otto Group erhöht Ordermenge für nachhaltige Baumwolle deutlich und spart 33 Milliarden Liter Wasser ein Mit dieser Menge Wasser könnten in Deutschland etwa 750.000 Menschen ein ganzes Jahr lang versorgt werden.


  neue Partner