Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau in der BLE, D-53175 Bonn
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 25.09.2009
BIOMomente - Immer ein Genuss
Erste Wahl mit Bio
Rot, Grün, Schwarz oder Gelb: Die politische Farbenlehre ist vielfältig. Treffen Sie bei der Wahl ihrer Speisen die richtige Entscheidung - und ergreifen Sie mit unserem BIOMomente-Rezept für Kartoffel-Möhren-Waffeln Partei für den guten Geschmack.



Hier können Sie sich bei den BIOMomenten anmelden


Kartoffel-Möhren-Waffeln mit Kräuter-Kresse-Dipp

von BIOSpitzenkoch Tino Schmidt

Zutaten (für 4 Personen):
8 Kartoffeln (groß)
4 Möhren (groß)
2 Schachteln Kresse
1 Bund Schnittlauch
250 g Quark (Magerstufe)
100 g Schmand
100 g Naturjoghurt
Sonnenblumenöl
Kräutersalz
Sojasprossen (zum Garnieren)

Vierkantreibe
Waffeleisen

Zeit für die Zubereitung: etwa 35 Minuten

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen, waschen und mit der gröberen Seite einer Vierkantreibe in eine Schüssel raspeln. Möhren schälen, waschen und mit der feineren Seite der Reibe ebenfalls in die Schüssel raspeln. Die Flüssigkeit des Kartoffel-Möhren-Teigs abgießen. Danach den Teig mit Kräutersalz würzen.

Anschließend im Waffeleisen nacheinander vier Kartoffel-Möhren-Waffeln backen. Das Waffeleisen zwischen dem Backen immer wieder mit etwas Sonnenblumenöl einpinseln.

Schnittlauch waschen und fein schneiden. Quark, Schmand und Joghurt in einer Schüssel zu einem Dipp vermischen und Schnittlauch unterrühren. Mit Kräutersalz würzen. Die Kresse waschen und drüberstreuen.

Die Kartoffel-Möhren-Waffeln und den Dipp auf vier Tellern verteilen. Die Sojasprossen waschen und zur Garnierung über Waffeln und Dipp geben. Sofort servieren.

Tipp: Die fertig gebackenen Waffeln können im Ofen bei 140 Grad Celsius (Umluft) warm gehalten werden.
Besonders gut gelingen Waffeln in Waffeleisen mit mindestens 1.000 Watt Leistungsstärke.

Schon gewusst?Nach den Ergebnissen einer aktuellen Ernährungsstudie enthalten Biokartoffeln besonders viel Antioxidantien und Vitamine.

Kosten pro Person: rund 2,00 Euro


Ihr BIOMomente-Team wünscht Ihnen einen guten Appetit!

Die Zutaten erhalten Sie aus kontrolliert ökologischem Anbau in Ihrem Bio-Laden oder in Supermärkten mit Bio-Sortiment.

Mehr Infos:
Wenn Sie mehr über die BIOSpitzenköche erfahren und weitere Rezepte ausprobieren möchten, dann besuchen Sie die Kochvereinigung unter www.bio-spitzenkoeche.de. Weitere Informationen zu Bio-Produkten finden Sie im Verbraucher-Bereich auf www.oekolandbau.de/verbraucher/.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

29.07.2016
NORMA Group informiert im zweiten CR-Bericht über Fortschritte bei unternehmerischer Verantwortung Unternehmensverantwortung muss von jedem Mitarbeiter gelebt werden


Baumwolle fairtrade und biologisch (OFT): Cotonea weltweit zweitgrößter Verbraucher Baumwolle fairtrade und biologisch (OFT): Cotonea weltweit zweitgrößter Verbraucher


Erstmalig in der fast 30jährigen Unternehmensgeschichte veröffentlicht die Laverana, was für das Unternehmen und die Marke lavera wichtig ist Verantwortungsliebe - Ein Bericht über Nachhaltigkeit und Schönheit bei der Laverana GmbH & Co KG


28.07.2016
Klimawandel: Donald Trump gegen Hillary Clinton Die US-Präsidentschaftswahlen im November 2016 bieten jetzt eine klare Alternative in der Klima- und Energiepolitik.

Die Mosel von ihrer schönsten Seite: Campingpark Zell-Mosel erhält ECOCAMPING Auszeichnung Um das ECOCAMPING Managementsystem erfolgreich einzuführen, musste der Betreiber Marco Schawo Engagement in den Bereichen Umwelt, Qualität und Sicherheit unter Beweis stellen.


27.07.2016
Rund 2.500 Besucher an drei Tagen: Riedenburger Brauhaus feiert 150 Jahre ausgiebig


26.07.2016
Organisationen protestieren: Finanzministerium torpediert Auflagen für Unternehmen zur Einhaltung von Menschenrechten Gemeinsame Pressemitteilung: Amnesty International, Brot für die Welt, Germanwatch und MISEREOR

Invasion der Blutsauger Was hilft gegen Mücken, Zecken & Co.?

Gut für die Schultüte Eltern kennen ihre Kinder genau und wissen, was gut ankommt.

  neue Partner