Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 27.08.2009
Gerichtsbeschluss: Mit Genmais verunreinigte Felder endlich offenlegen
Zur Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hannover zur Offenlegung von Rapsfeldern in Niedersachsen, die mit illegalem Gen-Raps verunreinigt waren, erklärt Ulrike Höfken, Sprecherin für Ernährungspolitik und Verbraucherfragen:

Die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hannover hat Konsequenzen für alle Bundesländer in denen mit Gentech-Organismen verunreinigtes Saatgut ausgebracht wurde. Bioland und Greenpeace hatten erfolgreich die CDU/FDP-Regierung in Niedersachsen auf die Veröffentlichung aller davon betroffenen Standorte des Landes verklagt. Die Blockadeversuche einiger Landesregierungen, wie die von Niedersachsen und Rheinland-Pfalz, sind damit gescheitert. Zum Schutz ihrer Erzeugnisse vor Kontamination haben Landwirte und Imker ein Recht zu erfahren, ob und wo genau Genpflanzen - auch versehentlich - ausgesät wurden.

Das Urteil bestätigt unsere Kritik an einigen Landesregierungen, die die bestehenden Schutzgesetze missachten. Die SPD-Regierung in Rheinland-Pfalz hatte rechtswidrig den Aufwuchs von kontaminiertem Saatgut gestattet und verunreinigte Flächen geheim gehalten. Daher haben wir Strafanzeige gegen die zuständige Umweltministerin Conrad gestellt.

Wir fordern die betroffenen Landesregierungen auf:
  • das Umpflügen der betroffenen Flächen anzuweisen und die genauen Standorte der betroffenen Felder im Standortregister offenzulegen.
  • die betreffenden Schutzgesetze einzuhalten und illegalen Genpflanzen-Aufwuchs zu unterbinden.
Die Bundesregierung ist gefordert, endlich die Landesregierungen in die Pflicht zu nehmen und für die bundesweite Umsetzung der Gesetze Sorge zu tragen.

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

27.02.2017
Welt-Eisbärtag Ein Kommentar von Franz Alt


Bill Gates liegt mit Roboter-Steuer falsch - sagt Weltroboterverband IFR Wirtschaftsdaten und Zukunftsforschung zeigen einen klaren Beschäftigungsanstieg in der Roboter-Bilanz


EMAS-Umweltmanagement Gut für Betriebe, Behörden und die Umwelt

BIOFACH und VIVANESS 2017 knacken 50.000 Besucher-Marke Innovation und Verantwortung: Land des Jahres Deutschland inspiriert die Bio-Branche

Uganda entscheidet sich gegen Gentechnik


24.02.2017
Zukunft Emissionshandel? Gründung des Vereins für eine nationale CO2-Abgabe am 27.03.2017 in Freiburg


Dakota-Pipeline: BayernLB reagiert auf Proteste

Werden die Recyclingquoten beim Elektrogerätegesetz erreicht? Novellierung des ElektroG trat 2015 in Kraft


23.02.2017
Tageweise Fahrverbote nur erster Schritt zu sauberer Luft Wegen seiner Lage in einem Talkessel hat Stuttgart besonders mit schlechter Luft zu kämpfen.


  neue Partner