Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 25.08.2009
WEGE AUS DER WIRTSCHAFTSKRISE zeigt der Zukunftskongress am 28. August 2009 in Köln
400 Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ringen um Nachhaltigkeit
Sind es nun vier Millionen neue Arbeitsplätze durch ökologische Innovationen, wie es SPD-Kanzlerkanditat Steinmeier ankündigt, oder nur eine Million? Die konkreten Wege dorthin werden beim Kongress "Nachhaltigkeit trotz(t) Krise" des Deutschen Naturschutzrings vorgestellt und diskutiert - am Freitagabend von 18.00 bis 22.00 Uhr in Köln im Maternushaus.

Geballte Kompetenz: Bei der Konferenz kommen Entscheidungsträger aus unterschiedlichen Bereichen zu Wort kommen. 18 Experten mit je 99 Sekunden Redezeit sind für sechs Themenbereiche gesetzt: Wirtschaft, Biodiversität, Klimawandel, Atom und Energie, Mobilität sowie Landwirtschaft. Hinzu kommen spontane Reaktionen aus dem Publikum.

Hauptakteure sind: Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker mit seiner Rede "Der nächste technologische Wachstumszyklus ist Nachhaltigkeit", der als TV-Wetterfrosch und als Klimaexperte bekannte Sven Plöger mit seinem Beitrag "Gute Aussichten für morgen. Wie wir den Klimawandel für uns nutzen können" und der Kölner Kabarettist Heinrich Pachl mit seinem Programm "Vertrauensstörende Maßnahmen".

Bereits im Vorfeld der Konferenz gab es unter der eigens eingerichteten Internetplattform www.verantwortungjetzt.de die Möglichkeit, Statements zu den Positionen des DNR abzugeben.

Bei der Konferenz dürften die folgenden gesetzten Kurzbeiträge für Spannung sorgen:

Wirtschaft:
Jürgen Schmidt, Vorstandssprecher memo AG;
Dr. Roland Schröder, Corporate Director Sustainability & Product Safety, Henkel AG & Co. KgaA;
Barbara Hemkes, Pressesprecherin/Leiterin Abt. Grundsatz, DGB Landesverband NRW

Biodiversität:
Michael Garvs, Leiter Bildung und nachhaltige Entwicklung, Bionade;
Dr. Martin Beckenkamp, Privatdozent, Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern;
Elke Wieczorek, stellv. Präsidentin Deutscher Hausfrauenbund Bundesverband

Klimawandel:
Anja Bierwirth, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie; Joachim Ganse, GF Deloitte Cert Umweltgutachter GmbH;
Harald Zeiss, TUI-Deutschland GmbH

Atom und Energie:
Marita Hilgenstock, CSR-Managerin RWE;
Dr. Angelika Claußen, Vorsitzende Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung (IPPNW);
Volker Weber, Vorstandsvorsitzender Forum Nachhaltige Geldanlagen

Mobilität:
Dr. Winfried Häser, Deutsche Post DHL;
Michael Adler, GF Agentur fairkehr;
Dieter Brübach, Mitglied Vorstand B.A.U.M.

Landwirtschaft und Landnutzung:
Bernward Geier, COLABORA, ehem. Direktor IFOAM, Weltdachverband biologischer Landbau;
Dr. Carsten Leßner, GF Deutscher Forstwirtschaftsrat;
Hans Reitz, pers. Berater von Friedensnobelpreisträger Muhammed Yunus




Anmeldungen zur Konferenz unter www.verantwortungjetzt.de, oder per E-Mail an bruse@katalyse.de oder per Fax: 0221-9440489.


Für weitere Informationen:
Dr. Helmut Röscheisen, DNR-Generalsekretär
Mobil: 0160 97 209 108


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

24.03.2017
MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) zum 60. Geburtstag der Europäischen Union Buchner: EU muss transparenter und demokratischer werden


23.03.2017
Sparsam und trotzdem hell: Beleuchtung Nicht jede Lampe ist für jeden Anwendungsbereich geeignet


ÖDP zur Zeitumstellung: kein Nutzen Risiko für die Gesundheit beenden!

10 Jahre Earth Hour am 25. März ÖDP bittet: mitmachen und CO2-Fasten

21.03.2017
NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen Ab 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten. Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte angekündigt, dass Deutschland den Verhandlungen fernbleibt.

Jeder Dritte hat Probleme durch Zeitumstellung Kinder leiden unter dem Dreh an der Uhr besonders häufig

Nachruf auf Karl-Friedrich Sinner Wenn heute der Nationalpark Bayerischer Wald als der vorbildhafte Nationalpark Deutschlands schlechthin mit höchstem internationalem Ansehen gilt, dann hat Karl-Friedrich Sinner daran entscheidenden Anteil.


Die Ressource 'Wasser' besser schützen AgrarBündnis fordert Schutz durch Systemwechsel in der Agrarpolitik

Otto Group erhöht Ordermenge für nachhaltige Baumwolle deutlich und spart 33 Milliarden Liter Wasser ein Mit dieser Menge Wasser könnten in Deutschland etwa 750.000 Menschen ein ganzes Jahr lang versorgt werden.


  neue Partner