Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Familie & Kind alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Familie & Kind    Datum: 17.08.2009
"Mal richtig abschalten" Teilnahme an Anti-AKW-Demo in Berlin
München. Die Mütter gegen Atomkraft e.V. unterstützen den Aufruf zur Großdemonstration am 5. September 2009 in der Bundeshauptstadt, die Atomkraftwerke so schnell wie möglich abzuschalten.

"Wir wollen so viele Leute wie möglich mit nach Berlin nehmen", erklärt Gina Gillig, Vorstandsvorsitzende des Münchner Vereins, der sich seit dem Atomreaktorunfall von Tschernobyl 1986 gegen Atomkraft einsetzt. "Dazu haben wir eigens eine Zugfahrt von München nach Berlin und zurück organisiert". Nähere Infos auf www.muettergegenatomkraft.de. "Unser Ziel ist es, die Pläne der vier Atomstromkonzerne und ihrer politischen Helfershelfer ordentlich zu durchkreuzen", denn diese setzen darauf, mit neuen politischen Mehrheiten die Laufzeit für Atomkraftwerke verlängern zu können. Das ist verantwortungslos und gefährlich", so Gillig weiter.

Die Frage der Lagerung des Atommülls ist weltweit ungelöst. Das Risiko von schweren Störfällen und die täglich neuen Schreckensmeldungen über das Forschungsendlager Asse lassen eine Laufzeitverlängerung in keiner Weise zu. Daher will Gina Gillig mit ihren Mitstreiterinnen und Mitstreitern den Pro-Atompolitikern die rote Karte zeigen und deutlich machen, dass mit den Müttern gegen Atomkraft e.V. und vielen weiteren Organisationen, Verbänden und der Bevölkerung kein Ausstieg vom Ausstieg durchsetzbar ist.

"Super-Gau in Tschernobyl, GAU in Harrisburg, zahlreiche schwere AKW-Unfälle, die nur um Haaresbreite an einer Atom-Katastrophe vorbeigeschrammt sind. Damit muss endlich Schluss sein. Was wir brauchen sind umweltfreundliche Erneuerbare Energien. Am 5. September werden wir das E.ON, RWE, Vattenfall, EnBW und deren Steigbügelhaltern in den schwarz-gelben Atomparteien in Berlin laut und deutlich klar machen", kündigt Gina Gillig an.

Infos zur Fahrt von München nach Berlin unter www.muettergegenatomkraft.de

(1908 Zeichen inkl. Leerzeichen)

Kontakt:

Sieghild Kerschbaumer
Büro
Mütter gegen Atomkraft e.V. │ Frohschammerstr. 14 │ 80807 München
Tel. u. Fax: 089-35 56 53
Handy: 01577-4637994
kontakt@muettergegenatomkraft.de

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.02.2017
Abrüsten statt Aufrüsten! ÖDP fordert Umkehr bei der deutschen Rüstungspolitik


22.02.2017
Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland. Der Bau des Windparks Gischberg markiert den nächsten wichtigen Schritt des sukzessiven Aufbaus von Kraftwerkskapazitäten für den Kraftwerkspark III von Green City Energy.


Vegetarischen Fleischersatz in Maßen genießen VERBRAUCHER INITIATIVE über Vor- und Nachteile von Veggie-Produkten


21.02.2017
Neue Bio-Flex Blends für heimkompostierbare Folien und Verpackungen


Biogas - die Energie der Zukunft Millionen für die Biogasproduktion in Torgelow


Ohne Kater durch den Karneval Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zum Umgang mit Alkohol


20.02.2017
Unternehmen die gebrauchte Maschinen erwerben, handeln tendenziell umweltfreundlich Einschlägige Suchmaschinen helfen bei der Vermittlung


Mehr Bio auf dem Acker, mehr Kunden an den Ladenkassen, mehr Aussteller und Besucher auf der BIOFACH Der Zuspruch für Bio wächst weiter

ÖDP-Bundesvorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz führt bayerische Landesliste zur Bundestagswahl an "Ich will mit den Wählerinnen und Wählern ins Gespräch kommen!"


  neue Partner