Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau in der BLE, D-53175 Bonn
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 14.08.2009
BIOMomente - Immer ein Genuss
Freche Biofrüchtchen
Das Wort Timbale ist aus dem französischen Wort für Pauke abgeleitet. Holen auch Sie zum großen Schlag aus - und bringen Sie mit unserem BIOMomente-Rezept für Jogurt-Mousse-Timbale Musik in ihre Küche.



Hier können Sie sich bei den BIOMomenten anmelden


Joghurt-Mousse-Timbale

von BIOSpitzenkoch Tino Schmidt

Zutaten (für 4 Personen):
2 Äpfel
2 Birnen
250 g Naturjoghurt
50 g Puderzucker
6 g Gelatine
100 ml Sahne
100 g Waldbeerenmischung
200 ml Traubensaft
½ Zimtstange
5 Nelken
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Zitronensaft
½ EL Zucker

Schneebesen
Handmixgerät
Pürierstab
Zeit für die Zubereitung: etwa 45 Minuten

Zubereitung:
Joghurt und Puderzucker in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren. Die Gelatineblätter aus der Verpackung nehmen und in einem tiefen Teller mit etwas kaltem Wasser etwa drei Minuten einweichen. Die Gelatine anschließend ausdrücken und in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze erwärmen. Die Joghurt-Puderzucker-Mischung danach zügig zur Gelatine geben und darin einrühren.

Die Sahne in eine Rührschüssel geben und mit dem Handmixgerät steif schlagen. Die Sahne vorsichtig unter die Joghurt-Puderzucker-Mischung heben. Die Mousse auf vier tiefe Schalen verteilen und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Waldbeerenmischung mit etwas Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben. Den Traubensaft aufgießen und alles zum Kochen bringen. Danach den Zitronensaft hinzugeben alles mit einem Pürierstab mixen. Anschließend die Fruchtsoße durch ein Sieb geben und in einer Schüssel auffangen. Äpfel und Birnen waschen, schälen, würfeln und unter die Fruchtsoße heben. Danach die Fruchtsoße kurz abkühlen lassen.

Die Schalen mit der Mousse aus dem Kühlschrank nehmen und auf vier flache Steller stürzen. Die Fruchtsoße gleichmäßig darüber träufeln. Sofort genießen.

Tipp:Eine Alternative zu Gelatine ist Agar Agar. Es besteht ausschließlich aus pflanzlichen Inhaltsstoffen.

Schon gewusst?Bei der Herstellung von Bioprodukten dürfen ausschließlich natürliche Aromen verwendet werden. Die Zugabe so genannter naturidentischer oder künstlicher Aromastoffe, die chemisch-synthetisch erzeugt werden, ist verboten.

Kosten pro Person: rund 3,80 Euro


Ihr BIOMomente-Team wünscht Ihnen einen guten Appetit!

Die Zutaten erhalten Sie aus kontrolliert ökologischem Anbau in Ihrem Bio-Laden oder in Supermärkten mit Bio-Sortiment.

Mehr Infos:
Wenn Sie mehr über die BIOSpitzenköche erfahren und weitere Rezepte ausprobieren möchten, dann besuchen Sie die Kochvereinigung unter www.bio-spitzenkoeche.de. Weitere Informationen zu Bio-Produkten finden Sie im Verbraucher-Bereich auf www.oekolandbau.de/verbraucher/.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.10.2017
Bauern gegen Glyphosat Neuorientierung in der ackerbaulichen Praxis notwendig

Mit dem Rad von Berlin nach Bonn zur Weltklimakonferenz Klimaaktivisten fahren über 600km mit dem Rad zur Weltklimakonferenz COP23 nach Bonn


IT in Gemeinschaft Gemeinwohlbasierte Internet- und Telefongesellschaft in Gründung


Nachhaltig und umweltfreundlich mit dem Blauen Engel Am 25. Oktober ist Blauer Engel-Aktionstag mit Aktionen rund um das Umweltzeichen


CO2 Preis in den Koalitionsvertrag! Einladung zum Mediengespräch und zur Podiumsdiskussion

Spannende Nachhaltigkeitskonferenz in Ingolstadt! Der "Dialogue on Sustainability" geht 2017 in die sechste Runde


21.10.2017
Landwirtschaft reformieren - Agrarwende jetzt! Ein Kommentar von Franz Alt

20.10.2017
Gefahrenparcours Meer Vermüllung und Lärmhölle als Bedrohungen wandernder mariner Tierarten


Offener Brief des BNN an BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Unternehmerinnen und Unternehmer im Bundesverband Naturkost Naturwaren (BNN) e.V. senden offenen Brief an die Mitglieder der Sondierungsrunde von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

  neue Partner