forum anders reisen - Das Portal für nachhaltigen Tourismus. Bunte Reiseideen von 100 Veranstaltern.

Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mobilität & Reisen alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Mobilität & Reisen    Datum: 11.08.2009
"Kopf an: Motor aus": Auf kurzen Strecken zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs
Bundesweiter Wettbewerb für Kommunen beginnt
(lifepr) Berlin-Mitte, 11.08.2009 - Auch im kommenden Jahr will das Bundesumweltministerium (BMU) Bürgerinnen und Bürger zum aktiven Klimaschutz motivieren: Bei kurzen Strecken das Auto stehen lassen und dafür das Fahrrad nehmen oder zu Fuß gehen. Ab heute können sich wieder Kommunen aus dem ganzen Bundesgebiet für die Imagekampagne "Kopf an: Motor aus" bewerben. Fünf Gewinnerstädten finanziert das BMU aus Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative im Jahr 2010 eine Kampagne mit Großflächenplakaten, Anzeigen, Kino- und Radiospots, in denen für das Umsteigen aufs Fahrrad oder zu Fuß gehen geworben wird. Bewerbungsschluss für den Wettbewerb ist der 25.September 2009.

In diesem Jahr machten vier von 94 Städten und Kommunen, die sich um die Umsteiger-Kampagne beworben hatten, das Rennen: Bamberg, Dortmund, Karlsruhe sowie Halle an der Saale haben die Imagekampagne mit hohem Engagement in ihre lokalen Klimaschutzaktivitäten integriert. 2010 können sogar fünf Kommunen oder Städte gewinnen. Hohe Chancen haben beispielsweise diejenigen, die schon über ein gutes Wegenetz für Fußgänger und Radfahrer verfügen.

Der deutsche Verkehrssektor ist mit rund 160 Millionen Tonnen am jährlichen Kohlendioxid-Ausstoß in Deutschland beteiligt - das sind fast 20 Prozent der Gesamtemissionen. Die Hälfte aller Autofahrten liegt unter sechs Kilometern Fahrstrecke. Wegen des überproportionalen Spritverbrauchs kann auf diesen Distanzen besonders viel CO2 eingespart werden. Bei einer Kurzstrecke von bis zu einem Kilometer sind Fußgänger in der Stadt schneller unterwegs als Autofahrer. Bei einer Distanz bis zu drei Kilometern wird das Auto noch vom Fahrrad überholt. Durch eine Verdopplung der Fuß- und Radkilometer lassen sich in Deutschland mittelfristig fünf bis sechs Millionen Tonnen CO2 pro Jahr einsparen.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kopf-an.de oder unter www.kommunalwettbewerb.de.


Ansprechpartner:

Herr Michael Schroeren
Bundesministerium für Umwelt,Naturschutz und Reakt
Telefon: +49 (30) 18305-2010
Fax: +49 (30) 18305-2016
Zuständigkeitsbereich: BMU-Pressereferat

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.09.2016
Leben ohne Angst Andreas Winters neuer Ratgeber analysiert, was hinter Ängsten steckt und wie man sie loswird


Bürgeraktie der Green City Energy AG in der Platzierung Bürgeraktie der Green City Energy AG in der Platzierung, über 90 % der Aktien bereits reserviert. Ausgabepreis 32 Euro pro Aktie.


21.09.2016
Festverzinsliche Kapitalanlagen der Green City Energy Gruppe erfüllen Zahlungen an Anleger zu 100 Prozent Festverzinsliche Kapitalanlagen der Green City Energy Gruppe erfüllen Zahlungen an Anleger zu 100 Prozent

Fairphone: Ein Smartphone für sozial Verantwortungsbewusste Die Verantwortlichen haben damit eine wichtige Debatte angestoßen.

20.09.2016
SPD-Konvent brüskiert den Protest Hunderttausender Freihandels-Kritiker Grundsätzliches Votum pro Ceta gefährdet Schutz von Umwelt und Verbrauchern.

MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) kritisiert SPD-Zustimmung zu CETA Buchner: "Gabriel betreibt Augenwischerei"


Tag des Ökolandbaus am 23.9. LVÖ Bayern lädt ein zum 1. Bio-Bauerntag auf das Zentral-Landwirtschaftsfest auf der Münchner Theresienwiese

Einladung zum 18. Frankfurter Tageslehrgang "EU-Bio-Recht" Der eintägige Lehrgang führt am 24. November 2016 in die neuesten Entwicklungen des Rechts der Bioprodukte ein.


Klimaherbst-Talk: Wie man als Unternehmen nachhaltig wirtschaften kann Fünf Unternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie berichten aus der Praxis - Unter anderem Sparda-Bank München und VAUDE auf dem Podium - Eintritt frei


  neue Partner