Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 31.07.2009
Wofür steht die SPD?
Die Agrar-Kompetenz in Steinmeiers Team stiftet Verwirrung
Berlin, 31. Juli 2009. Der SPD-Kanzlerkandidat hat mit Udo Folgart einen Bauernfunktionär aus seinem Brandenburger Wahlkreis in sein Kompetenzteam geholt. "Damit steht die Frage für welche Agrarpolitik die SPD steht", so Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des BÖLW. "Während das SPD-Wahlprogramm von einer Neuausrichtung der Landwirtschaftspolitik an Verbraucherinteressen spricht und bspw. den Tierschutz stärken will, steht Folgart für eine weitere Liberalisierung und Industrialisierung des Agrarbereichs. Während sich Steinmeier gegen die Gentechnik in der Landwirtschaft wendet, lobbyiert Folgart offen für die Anwendung der Risikotechnologie. Eine jüngst veröffentlichte Studie des Bundesverkehrsministeriums kommt zu dem Schluss, dass gerade der Öko-Landbau ein wesentlicher Impulsgeber für strukturschwache ländliche Räume ist. Folgart meinte bereits vor Jahren, dass der Öko-Bereich kein Wachstumspotential mehr bieten würde."

Löwenstein erhofft sich von Steinmeier nun ein klares Bekenntnis zu einer an Nachhaltigkeit, Verbraucherwünschen und Arbeitsplatzaufbau orientierten Politik für den ländlichen Raum. Er gibt zu bedenken: "Öko-Betriebe haben im Schnitt ein Drittel mehr Arbeitsplätze als konventionelle zu bieten. In den letzen 6 Jahren hat sich der Umatz mit Öko-Lebensmitteln in Deutschland verdoppelt."

1.410 Zeichen; Abdruck honorarfrei,
um ein Belegexemplar wird gebeten.

Ansprechpartner: Peter Röhrig 0160 96459951

Peter Röhrig
Fachreferent

Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V. (BÖLW)
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Fon +49 30 28482-306
Fax +49 30 28482-309
roehrig@boelw.de


www.boelw.de www.keine-gentechnik.de

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

27.02.2017
Uganda entscheidet sich gegen Gentechnik


24.02.2017
Zukunft Emissionshandel? Gründung des Vereins für eine nationale CO2-Abgabe am 27.03.2017 in Freiburg


Dakota-Pipeline: BayernLB reagiert auf Proteste

Werden die Recyclingquoten beim Elektrogerätegesetz erreicht? Novellierung des ElektroG trat 2015 in Kraft


23.02.2017
Deutschlands G20-Präsidentschaft Finanzwirtschaft für die Sustainable Development Goals fit machen


Visionen und politische Forderungen des Fairen Handels zur Bundestagswahl 2017 veröffentlicht 2017 als entscheidendes Wahljahr in Deutschland


ALDI veröffentlicht Detox-Fortschrittsbericht für die Textil- und Schuhproduktion Entwicklung hin zu mehr Verantwortungsbewusstsein und Umweltverträglichkeit


Atomwaffen für Deutschland? Ein Kommentar von Franz Alt

Abrüsten statt Aufrüsten! ÖDP fordert Umkehr bei der deutschen Rüstungspolitik


  neue Partner