Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 31.07.2009
Wofür steht die SPD?
Die Agrar-Kompetenz in Steinmeiers Team stiftet Verwirrung
Berlin, 31. Juli 2009. Der SPD-Kanzlerkandidat hat mit Udo Folgart einen Bauernfunktionär aus seinem Brandenburger Wahlkreis in sein Kompetenzteam geholt. "Damit steht die Frage für welche Agrarpolitik die SPD steht", so Dr. Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des BÖLW. "Während das SPD-Wahlprogramm von einer Neuausrichtung der Landwirtschaftspolitik an Verbraucherinteressen spricht und bspw. den Tierschutz stärken will, steht Folgart für eine weitere Liberalisierung und Industrialisierung des Agrarbereichs. Während sich Steinmeier gegen die Gentechnik in der Landwirtschaft wendet, lobbyiert Folgart offen für die Anwendung der Risikotechnologie. Eine jüngst veröffentlichte Studie des Bundesverkehrsministeriums kommt zu dem Schluss, dass gerade der Öko-Landbau ein wesentlicher Impulsgeber für strukturschwache ländliche Räume ist. Folgart meinte bereits vor Jahren, dass der Öko-Bereich kein Wachstumspotential mehr bieten würde."

Löwenstein erhofft sich von Steinmeier nun ein klares Bekenntnis zu einer an Nachhaltigkeit, Verbraucherwünschen und Arbeitsplatzaufbau orientierten Politik für den ländlichen Raum. Er gibt zu bedenken: "Öko-Betriebe haben im Schnitt ein Drittel mehr Arbeitsplätze als konventionelle zu bieten. In den letzen 6 Jahren hat sich der Umatz mit Öko-Lebensmitteln in Deutschland verdoppelt."

1.410 Zeichen; Abdruck honorarfrei,
um ein Belegexemplar wird gebeten.

Ansprechpartner: Peter Röhrig 0160 96459951

Peter Röhrig
Fachreferent

Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft e.V. (BÖLW)
Marienstraße 19-20
10117 Berlin
Fon +49 30 28482-306
Fax +49 30 28482-309
roehrig@boelw.de


www.boelw.de www.keine-gentechnik.de

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

21.11.2017
MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) verlangt Aufklärung über fehlerhafte Brennelemente in Gundremmingen Prof. Buchner: "Vertuschung des Betreibers RWE ist unverantwortlich"


Natürlich Natur. Aber was ist Natur? Interdisziplinäre Deutungsversuche und Handlungsoptionen. Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 8. bis 10. Dezember 2017

Reparaturen von Haushaltsgeräten sollten steuerlich absetzbar sein UBA legt zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung 7-Punkte-Strategie gegen Obsoleszenz vor


Deutschland als klimaschonende Tourismusdestination stärken Anbieter nachweislich klimaschonender Freizeit- und Urlaubsangebote sind zur Bewerbung aufgerufen.


ÖDP zum Abschluss der Bonner Weltklimakonferenz Binder (ÖDP): "Deutschland muss seinen Einfluss in der Welt unter ökologischen Gesichtspunkten wahrnehmen!"


Holzqualität: Astreiner Klang Wie wichtig die Qualität des Holzes ist, wird beim Geigenbau deutlich. Life Forestry erklärt, worauf es ankommt.


Weniger Zucker im Stiefel Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps für Nikoläuse


20.11.2017
Knappe Mehrheit der EU-Staaten für neues Bio-Recht Jetzt muss die Umsetzung des neuen Bio-Rechts überzeugen


Sondierung gescheitert: Umbau von Landwirtschaft und Ernährung bleibt dringend Klimakrise, Insekten- und Höfesterben sowie ernährungsbedingte Krankheiten erfordern rasche Neuorientierung

  neue Partner