Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  FORUM Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 30.06.2009
Zukunft gestalten - Demografischer Wandel & Fachkräftemangel als Herausforderung
Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift forum Nachhaltig Wirtschaften ist erschienen.
München, 30. Juni 2009. Kurzarbeit, Entlassungen, Einstellungsstopp - die Krise hat sich auch auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar gemacht. Da scheint die Problematik des Fachkräftemangels zunächst weit hergeholt. Glaubt man einer aktuellen Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) unter mehr als 700 Unternehmen, haben trotzdem ein Drittel von ihnen - in der Industrie sind es sogar 40 Prozent - Schwierigkeiten bei der Stellenbesetzung.

Aufgrund des demografischen Wandels wird sich dieser Engpass in Zukunft noch verschärfen. Gleichzeitig liegen jedoch die Potenziale vieler Menschen brach. Bestimmte gesellschaftliche Gruppen haben es nicht leicht auf dem Arbeitsmarkt: junge Menschen, da sie vielfach nur schwer einen Einstieg in die Berufstätigkeit schaffen, Frauen, da ihnen aufgrund der Schwierigkeiten in der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und bestehender Rollenklischees eine Karriere oftmals versagt bleibt, und Ältere aufgrund der häufig geringen Wertschätzung ihrer Fähigkeiten.
In Fachbeiträgen und Best-Practice-Beispielen zeigt forum, welche Potenziale in Deutschlands Arbeitnehmerschaft stecken und wie Unternehmen die Herausforderung einer alternden Erwerbsbevölkerung in eine Chance verwandeln.

Das Kapitel PRAXIS beinhaltet wie immer Beiträge, die für CSR-Praktiker und Nachhaltigkeitsexperten im Geschäftsalltag relevant sind. Der Branchenreport beleuchtet in dieser Ausgabe die Energiewirtschaft. Interessante Artikel zu Green Money sowie Energie & Klima bietet die Rubrik THEMEN.


forum Nachhaltig Wirtschaften "Zukunft gestalten - Demografischer Wandel & Fachkräftemangel als Herausforderung" umfasst 128 Seiten, ist für 7,50 € zzgl. 3,00 € Porto & Versand (innerhalb von Deutschland) unter www.forum-csr.net zu bestellen sowie im Buchhandel erhältlich.


Kontakt:
ALTOP Verlags- und Vertriebsgesellschaft für umweltfreundliche Produkte mbH
Fritz Lietsch
Chefredakteur
Telefon: Tel. +49(0)89/746611-11
E-Mail: f.lietsch@forum-csr.net
www.forum-csr.net



Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.02.2017
Abrüsten statt Aufrüsten! ÖDP fordert Umkehr bei der deutschen Rüstungspolitik


22.02.2017
Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland. Der Bau des Windparks Gischberg markiert den nächsten wichtigen Schritt des sukzessiven Aufbaus von Kraftwerkskapazitäten für den Kraftwerkspark III von Green City Energy.


Vegetarischen Fleischersatz in Maßen genießen VERBRAUCHER INITIATIVE über Vor- und Nachteile von Veggie-Produkten


21.02.2017
Neue Bio-Flex Blends für heimkompostierbare Folien und Verpackungen


Biogas - die Energie der Zukunft Millionen für die Biogasproduktion in Torgelow


Ohne Kater durch den Karneval Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zum Umgang mit Alkohol


20.02.2017
Unternehmen die gebrauchte Maschinen erwerben, handeln tendenziell umweltfreundlich Einschlägige Suchmaschinen helfen bei der Vermittlung


Mehr Bio auf dem Acker, mehr Kunden an den Ladenkassen, mehr Aussteller und Besucher auf der BIOFACH Der Zuspruch für Bio wächst weiter

ÖDP-Bundesvorsitzende Gabriela Schimmer-Göresz führt bayerische Landesliste zur Bundestagswahl an "Ich will mit den Wählerinnen und Wählern ins Gespräch kommen!"


  neue Partner