Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 25.05.2009
Green new deal auch für die Landwirtschaft
Zur Ankündigung der großen Koalition, die Steuern auf Agrardiesel zu senken und der heutigen Großdemonstration für ein Krisenpaket Landwirtschaft in Berlin, erklärt Cornelia Behm, agrarpolitische Sprecherin:

Die Absenkung der Agrardieselsteuer ist ökologisch kontraproduktiv. Stattdessen müssen die Betriebe bei der Umrüstung ihrer Traktoren auf Agrotreibstoffe finanziell unterstützt werden. Das ist gut für die Landwirte und die Umwelt, denn Biodiesel und Pflanzenöle sind für Landwirte steuerfrei.

Wir haben uns schon im Januar für ein Konjunkturpaket für die Landwirtschaft ausgesprochen. Mit den Konjunkturmaßnahmen wollen wir gleichzeitig ein Mehr an Klima-, Umwelt- und Artenschutz erreichen. Denn für die Landwirtschaft gilt das gleiche wie für alle anderen Branchen: nur wenn es gelingt, Wirtschafts- und Umweltbelange zu vereinbaren, hat die Landwirtschaft in Deutschland eine Perspektive.

Sinkende Erzeugerpreise, steigende Kosten - auch die deutsche Landwirtschaft gerät in den Strudel der Finanz- und Wirtschaftskrise. Insbesondere die Milchviehbetriebe stehen bei Milchpreisen, die die Produktionskosten nicht annähernd decken, vor dem Ruin.

Exporterstattungen widersprechen dem Geist der Verhandlungen auf WTO-Ebene und wälzen die Probleme der hiesigen Landwirtschaft auf die Bauern in anderen Ländern ab. Wir wollen faire Preise für alle Landwirte. Bei der Milch setzen wir uns darum für einen rechtlichen Rahmen ein, damit die Betriebe ihre Erzeugung am Bedarf des Marktes flexibel anpassen können. Kredithilfen, Bürgschaften und Vorschüsse auf die Direktzahlungen sind zwar richtige Ansätze, um die aktuelle Krise der Betriebe abzumildern. Sie werden aber zur Sterbehilfe, wenn die Bundesregierung nicht endlich auch alle ihr zur Verfügung stehenden Maßnahmen nutzt, um die Erzeugerpreise zu stabilisieren.

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

30.09.2016
Festgeldkonto-Vergleich nachhaltiger Banken - ECOreporter.de mit Übersichten. Zinsvergleich für Festgeld-Anlagen nachhaltiger Banken


Verbraucher 60+: Sicher online unterwegs VERBRAUCHER INITIATIVE zum Tag der älteren Menschen am 1. Oktober

29.09.2016
Kommunen sind die Zugpferde im Kampf gegen den Klimawandel Transformation des Finanzsystems große Chance für eine nachhaltige Entwicklung


UN-Generalsekretär Ban Ki-moon erhält Ehrenpreis des Deutschen Nachhaltigkeitspreises Würdigung der Arbeit des UN-Generalsekretärs


'Wertschöpfung schaffen!' Breites gesellschaftliches Bündnis fordert Existenzsicherung bäuerlicher Betriebe

Camp Robeko erhält ECOCAMPING Auszeichnung Ländliches Idyll im Herzen Dalmatiens


Damit Verbrauchern ein Licht aufgeht VERBRAUCHER INITIATIVE informiert rund um Beleuchtung


28.09.2016
Yoga tut dem Herzen gut VERBRAUCHER INITIATIVE zum Welt-Herz-Tag am 29.09.2016


EuGH legt Verordnung zu Kosmetika im Sinne des Tierwohls aus ÖDP begrüßt Urteil


  neue Partner