Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-12435 Berlin
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 15.05.2009
Cleveres Kochvergnügen
VERBRAUCHER INITIATIVE informiert über preiswertes Kochen

Berlin, 15. Mai 2009. Wer selber kocht, statt im Restaurant oder Imbiss zu essen, kann viel Geld sparen. Wer selber kocht, kennt die verwendeten Zutaten und isst ein Gericht, das auf den individuellen Geschmack abgestellt ist. Doch viele Verbraucher trauen sich - trotz aller Kochsendungen - nicht an ihren Herd, um selbst ein leckeres Gericht zu kochen. Ein neuer Ratgeber der VERBRAUCHER INITIATIVE will jetzt zum Selberkochen motivieren und vermittelt entsprechendes Basiswissen.

Etwa zehn Prozent der gekauften Lebensmittel landen unangerührt im Müll. "Jeder Haushalt verschwendet so jährlich rund 350 Euro. Eine sorgfältige Einkaufsplanung hilft, Reste zu vermeiden", so Susanne Moosmann von der VERBRAUCHER INITIATIVE. Neben dem Einkauf bestimmt die richtige Ausstattung und der Umgang mit Herd, Schneebesen & Co. die Freude am eigenen Kochen. So versperren oft Küchengeräte, die eigentlich nicht gebraucht werden und unnötige Folgekosten verursachen, die Arbeitsfläche. "Auch ein sparsamer Umgang mit Energie hilft, Kosten zu senken", so die Fachreferentin.

Mit dem neuen Themenheft will die VERBRAUCHER INITIATIVE Mut machen. Dafür hat der Bundesverband die notwendigen Basisinformationen zur Grundausstattung der Küche und Vorratskammer zusammengestellt. Tipps zum Lebensmitteleinkauf und zur Kennzeichnung sowie ein heraustrennbarer Saisonkalender gehören ebenso zum Broschüreninhalt, wie Rezeptvorschläge für eine abwechslungsreiche und gesunde Küche. Am Beispiel von vier Wochen werden leckere Gerichte zum Nachkochen vorgestellt. Eine nützliche Einkaufs- und Vorratsliste für die sieben Rezepte einer Woche erleichtern den Einkauf und schonen die Geldbörse. "Mit den Rezeptideen genießen zwei Personen für etwa fünf Euro am Tag eine schmackhafte Hauptmahlzeit", so Susanne Moosmann.

Das 24-seitige Themenheft "Clever preiswert kochen!" kann für 4,00 Euro (inkl. Versand) bei der VERBRAUCHER INITIATIVE, Elsenstr. 106, 12435 Berlin oder unter www.verbraucher.org bestellt bzw. heruntergeladen werden.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.11.2017
Nachhaltig unterwegs VERBRAUCHER INITIATIVE vergrößert Info-Angebot zu Tourismus-Siegeln


21.11.2017
MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) verlangt Aufklärung über fehlerhafte Brennelemente in Gundremmingen Prof. Buchner: "Vertuschung des Betreibers RWE ist unverantwortlich"


Natürlich Natur. Aber was ist Natur? Interdisziplinäre Deutungsversuche und Handlungsoptionen. Tagung der Evangelischen Akademie Loccum vom 8. bis 10. Dezember 2017

Reparaturen von Haushaltsgeräten sollten steuerlich absetzbar sein UBA legt zur Europäischen Woche der Abfallvermeidung 7-Punkte-Strategie gegen Obsoleszenz vor


Deutschland als klimaschonende Tourismusdestination stärken Anbieter nachweislich klimaschonender Freizeit- und Urlaubsangebote sind zur Bewerbung aufgerufen.


ÖDP zum Abschluss der Bonner Weltklimakonferenz Binder (ÖDP): "Deutschland muss seinen Einfluss in der Welt unter ökologischen Gesichtspunkten wahrnehmen!"


Holzqualität: Astreiner Klang Wie wichtig die Qualität des Holzes ist, wird beim Geigenbau deutlich. Life Forestry erklärt, worauf es ankommt.


Weniger Zucker im Stiefel Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps für Nikoläuse


20.11.2017
Knappe Mehrheit der EU-Staaten für neues Bio-Recht Jetzt muss die Umsetzung des neuen Bio-Rechts überzeugen


  neue Partner