Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Umwelt & Naturschutz alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Deutsche Wildtier Stiftung, D-22113 Hamburg
Rubrik:Umwelt & Naturschutz    Datum: 04.05.2009
"Natur auf der Spur - Lebendige Forschung für Schulkassen"
Projektwochen vom 14. bis 18. September und vom 5. bis 10. Oktober 2009

Hamburg, 4. Mai 2009. Die Deutsche Wildtier Stiftung und das Museum für Naturkunde Berlin laden Grundschullehrer mit ihren 4. bis 6. Klassen ein, an den Projektwochen teilzunehmen.
Viele Kinder kennen heute mehr Handyklingeltöne als Vogelstimmen und halten das Reh für die Frau vom Hirsch. Um Natur für Kinder wieder erlebbar und spannend zu machen, Wissen anschaulich zu vermitteln und wissenschaftliche Arbeit im Naturkundebereich zu fördern, wurden die Projektwochen ins Leben gerufen. "Mister Tagesthemen" Ulrich Wickert ist von "Natur auf der Spur" so begeistert, dass er die Schirrherrschaft übernommen hat.
Wo geht es hin?
Zunächst geht die Reise nach Wildtierland ins südliche Mecklenburg-Vorpommern. Dort, im Naturerlebnisprojekt der Deutschen Wildtier Stiftung, untersuchen die Kinder drei Tage lang die Lebensräume Gewässer, Wiese und Waldboden. Es geht um praktisches Wissen rund um die heimische Tierwelt. In Wildtierland wird Naturkunde zum Abenteuer. Die Kinder dokumentieren ihre Entdeckungen mit Zeichnungen, Fotos und Filmen. Anschließend fahren die Klassen nach Berlin und verbringen zwei Tage im Museum für Naturkunde. Die kleinen Forscher dürfen dort zwei Tage lang mit den "großen" Wissenschaftlern und Museumspädagogen zusammenarbeiten. Besonders cool für alle Kinder: Die Übernachtung im Museum!
Was kostet das?
Pro Schüler fällt ein Eigenanteil von 200 Euro plus Fahrtkosten an.
Das Auswahlverfahren
Bis zum 1. Juni 2009 eine formlose Bewerbung an Birgit Radow, Deutsche Wildtier Stiftung, Billbrookdeich 216, 22113 Hamburg, schicken oder an 040/ 7330278 faxen. Bewerbungen sind auch per Mail möglich: Info@DeutscheWilditerStiftung.de. Was in der Bewerbung stehen soll, erfahren Sie unter www.DeutscheWildtierStiftung.de. Am 15. Juni stehen die Teilnehmer fest.





Eva Goris

Pressesprecherin



Deutsche Wildtier Stiftung

Billbrookdeich 216

22113 Hamburg



Telefon +49 (0)40 73339-1874

Fax +49 (0)40 7330278

E.Goris@DeWiSt.de

www.DeutscheWildtierStiftung.de



Wildtiere brauchen Freunde! Helfen Sie schützen.

Mehr Informationen finden Sie unter www.DeutscheWildtierStiftung.de/spenden-helfen




Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

21.04.2017
Deutscher Erdüberlastungstag: Ab Montag machen wir "ökologische Schulden" Nachhaltig nutzbare Ressourcen für dieses Jahr in Deutschland schon am 24. April aufgebraucht

Gemeinsam Boden schützen BÖLW ruft anlässlich des "Earth Day 2017" zur Unterstützung der "People 4 Soil" Kampagne

ÖDP verurteilt völkerrechtswidrigen US-Luftangriff in Syrien Einhaltung der UN-Charta und unabhängige Untersuchung aller Chemiewaffenzwischenfälle!


Guter Boden für nachhaltige Landwirtschaft Die VERBRAUCHER INITIATIVE zum Tag der Erde am 22. April


20.04.2017
YOU® natürlich stark startet großen Produkttest 100 Produkttester haben die Möglichkeit, die neuen YOU® Produkte zu testen.


Chambray, die neue Bettwäsche von Cotonea, ist ein Traum für Puristen


Expertenumfrage auf dem CSR-Forum Chefs bremsen die Nachhaltigkeit in Unternehmen


19.04.2017
Kundenorientierung als Erfolgskonzept von Amazon: Brief von Jeff Bezos Was das Chef von Amazon seinen Aktionären mitteilt

ÖDP zum Türkei-Referendum: Klare Kante zeigen gegen den Weg in eine Autokratie Türkei als sicheres Herkunftsland streichen!


  neue Partner