Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt, D-10715 Berlin
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 19.03.2009
Online-Aufruf an Aldi Nord: mehr vegetarisch-vegane Basisprodukte
Fordern Sie Aldi Nord auf, Tofu, Sojaschnitzel, vegetarische Brotaufstriche & Co. einzuführen
Während Vegetarier und Veganer bei Aldi Süd recht gut auf ihre Kosten kommen, müssen sie bei Aldi Nord momentan noch lange Gesichter machen. Tofu, vegetarische Brotaufstriche und Sojaschnitzel sucht man hier vergebens. Kunden können sich diesbezüglich nun online an das Unternehmen wenden.

Aus diesem Grund ruft die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt Vegetarier, Veganer und alle Menschen, die ihren Fleischkonsum senken möchten dazu auf, ihren Online-Aufruf an Aldi Nord unter albert-schweitzer-stiftung.de/tierretter/vegetarisch-bei-aldi-nord zu unterstützen. Bedingung: Sie sollten im Gebiet von Aldi Nord leben (Aldi-Logo mit weißem Hintergrund). Wer weiter im Süden lebt (Aldi-Logo mit blau, gelb, orangem Hintergrund), kann helfen, indem er Freunde und Bekannte aus nördlicheren Gegenden informiert.

"Mehr vegetarisch zu essen, liegt absolut im Trend", begründet Mahi Klosterhalfen von der Albert Schweitzer Stiftung die Aktion. Wir wurden immer wieder darauf angesprochen, ob wir nicht mit Aldi Nord über Tofu & Co. sprechen könnten. Letztendlich wird das Unternehmen aber nicht auf uns, sondern auf seine Kunden hören."

Tierschutz, Umweltschutz und die eigene Gesundheit sind die wichtigsten Gründe, mehr pflanzliche Produkte und weniger Fleisch zu essen. "Wir freuen und, dass der Einzelhandel dies prinzipiell unterstützt, und hoffen, dass das Angebot an vegetarischen Alternativen auch weiterhin zunehmen wird", schließt Klosterhalfen.

Die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt setzt sich seit 1999 erfolgreich (albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutz-erfolge) für Verbesserungen in der industrialisierten Tierhaltung ein, und fördert intensiv die vegetarische Idee.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

29.07.2016
NORMA Group informiert im zweiten CR-Bericht über Fortschritte bei unternehmerischer Verantwortung Unternehmensverantwortung muss von jedem Mitarbeiter gelebt werden


Baumwolle fairtrade und biologisch (OFT): Cotonea weltweit zweitgrößter Verbraucher Baumwolle fairtrade und biologisch (OFT): Cotonea weltweit zweitgrößter Verbraucher


Erstmalig in der fast 30jährigen Unternehmensgeschichte veröffentlicht die Laverana, was für das Unternehmen und die Marke lavera wichtig ist Verantwortungsliebe - Ein Bericht über Nachhaltigkeit und Schönheit bei der Laverana GmbH & Co KG


28.07.2016
Die Mosel von ihrer schönsten Seite: Campingpark Zell-Mosel erhält ECOCAMPING Auszeichnung Um das ECOCAMPING Managementsystem erfolgreich einzuführen, musste der Betreiber Marco Schawo Engagement in den Bereichen Umwelt, Qualität und Sicherheit unter Beweis stellen.


27.07.2016
Rund 2.500 Besucher an drei Tagen: Riedenburger Brauhaus feiert 150 Jahre ausgiebig


26.07.2016
Organisationen protestieren: Finanzministerium torpediert Auflagen für Unternehmen zur Einhaltung von Menschenrechten Gemeinsame Pressemitteilung: Amnesty International, Brot für die Welt, Germanwatch und MISEREOR

Invasion der Blutsauger Was hilft gegen Mücken, Zecken & Co.?

Gut für die Schultüte Eltern kennen ihre Kinder genau und wissen, was gut ankommt.

Großes Hoffest am Gut Riem - ökologisch & familienfreundlich Am 18. September 2016 wird am Gut Riem beim großen Ökologischen Hoffest wieder gefeiert.

  neue Partner