Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Ökologisch-Demokratische Partei Bundesverband, D-97070 Würzburg
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 10.02.2009
Mitfahrgelegenheit zum Politischen Aschermittwoch der ödp Bayern in Passau am 25. Februar 2009
Pressemitteilung der ödp München
Eine Mitfahrgelegenheit zum Politischen Aschermittwoch der ödp Bayern in Passau, mit dem Landesvorsitzenden Bernhard Suttner, am 25. Februar 2009 um 12.00 Uhr Saal 1 des Cineplex-Kinos (ehem. Nibelungenhalle), Nibelungenstr. 5a

bietet der Münchner ödp-Stadtverband an. "Je nach Nachfrage bieten wir Fahrgemein- schaften für eine Fahrt mit dem Bayernticket oder mit dem PKW an", so Johannes Grössl, Mitglied des Münchner ödp-Vorstands. Interessenten können sich unter Tel. 089/45 24 74 15 im Münchner ödp Büro oder E-Mail info@oedp-muenchen.de melden.

Unter dem Motto: "Schulden, Klimachaos, Rohstoffkrise, weltweite Ungerechtigkeit - viel Spass beim Ausbaden! - Kinder und Enkel haben Besseres verdient." wird beim politischen Aschermittwoch der ödp deren Landesvorsitzender, Bernhard Suttner, die aktuellen Problemlagen aus dem Blickwinkel der künftigen Generationen betrachten.

Nicht nur ein unvorstellbarer finanzieller Schuldenberg wird Kindern und Enkeln vererbt; auch die Unfähigkeit der heute Verantwortlichen zur Erkenntnis harter Wahrheiten wird die künftigen Lebenschancen massiv verschlechtern:
Probleme wie die Rohstoffverknappung und die weltweite Armuts- und Ernährungskrise werden von Seehofer, Merkel, Westerwelle, Ackermann und Co. nach wie vor systematisch verdrängt und dadurch verschlimmert.

Der ödp-Vorsitzende wird aber nicht bei der Sachdarstellung und Fehleranalyse
verharren: Angelehnt an die kürzlich veröffentlichte Studie Zukunftsfähiges Deutschland werden konkrete Lösungen für echte Vorsorge, faire Wirtschaft und mehr Lebensfreude vorgestellt.
Suttner: "Kinder und Enkel haben Besseres verdient als die ständige Zuspitzung der Probleme durch schlechte Politik und Verschwendungsökonomie".

Kontakt:

Herbert Brunner
Pressebeauftragter (V.i.S.d.P.)

Ökologisch-Demokratische Partei (ödp)
Stadtverband München
Brienner Str. 46/V, 80333 München
Fon 089/452 474 15 × Fax 089/550 699 86
E-Mail presse@oedp-muenchen.de
www.oedp-muenchen.de


ödp - Profil
In der ödp arbeiten Menschen zusammen, die dem Streben von Gesellschaft und Wirtschaft nach "Immer mehr" das Prinzip Verantwortung entgegensetzen: "So leben, dass Zukunft bleibt!". Angestrebt wird eine Wende im Lebens- und Wirtschaftsstil -weg von der Überfluss- und Verschwendungswirtschaft, hin zu Nachhaltigkeit und "echter" Lebensqualität.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

01.07.2016
Fehlsteuerung EEG 2016 Punkt 2: Nach dem Sonntagsbraten die Kochwäsche!


30.06.2016
Immobilien aus den 50er oder 60ern - Vielfältiger Sanierungsbedarf Eine Altbausanierung ist meist ein aufwändiges Unterfangen.


MdEP Buchner (ÖDP) unterstützt CETA-Volksantrag in Baden-Württemberg Buchner: "Nun haben die Bürger das Wort"


29.06.2016
Tipps zum sicheren Online-Shopping Mit diesen Tipps geraten Sie nicht in die Online-Shopping-Falle


CETA-Ratifizierung: ÖDP-Bundesvorsitzende über Juncker empört Schimmer-Göresz: "Rücktritt überfällig!"


Fehlsteuerung EEG 2016 Punkt 1: Energiewende falsch verstanden


28.06.2016
Äußerst hartnäckig: Fußpilz KKH: Die ansteckende Pilzinfektion kann jeden treffen / Fußhygiene das A und O

Atommüll: Eine Lösung kann es nur geben, wenn der Fehler Gorleben eingestanden wird Nach zweieinhalbjähriger Arbeit hat die Kommission zur Lagerung hochradioaktiver Abfälle ihren Abschlussbericht "Verantwortung für die Zukunft" fertiggestellt.

Mehrwegsystem: Hendricks setzt weiteren Sargnagel Zur freiwilligen Vereinbarung zwischen der Getränkeindustrie und Umweltministerin Hendricks zur Kennzeichnung von Einweggetränken an Regalen erklärt Peter Meiwald, Sprecher für Umweltpolitik:

  neue Partner