Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 19.12.2008
Ein außergewöhnlicher Preis für außergewöhnliche Menschen
Die Neumarkter Lammsbräu vergibt 2009 zum achten Mal ihren Nachhaltigkeitspreis
NEUMARKT, 19. Dezember 2008. Fritz Fuchs, der neue Moderator der legendären Kindersendung "Löwenzahn", hat einen bekommen. Der Eichstätter Bischof Dr. Gregor Maria Hanke auch: Für ihren außergewöhnlichen Einsatz zu Gunsten von Mensch und Natur sind sie mit dem Nachhaltigkeitspreis der Neumarkter Lammsbräu ausgezeichnet worden. Damit gehören sie einer langen Reihe von Preisträgern an, die - so unterschiedlich sie sind - eines gemeinsam haben: Sie glauben an eine gute Zukunft und sie tun etwas dafür. 2009 wird Dr. Franz Ehrnsperger, Inhaber der bekannten Öko-Brauerei und deutscher Umweltpionier, die Nachhaltigkeitspreise am 16. Juli verleihen.
Der Nachhaltigkeitspreis der Neumarkter Lammsbräu ist aus dem Deutschen Umweltpreis hervorgegangen, den Dr. Franz Ehrnsperger 2001 erhalten hatte. Das Preisgeld investierte der Unternehmer in eine neue Flaschenwaschanlage, die weniger Energie verbraucht. Das dadurch gesparte Geld erhalten seit 2002 jährlich die Preisträger des Nachhaltigkeitspreises der Lammsbräu - insgesamt sind es in jedem Jahr 10 000 Euro. Preisträger kann jeder werden, der durch sein Engagement die Kultur der Nachhaltigkeit fördert - im sozialen, ökologischen oder wirtschaftlichen Bereich.

Volker Stahlmann, Maximilian Gege und Hubert Weiger gehören der Jury an

Mit der Wahl der Preisträger befasst sich eine hochrangig besetzte Jury: Ihr gehören Professor Dr. Maximilian Gege (Geschäftsführer des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management), Professor Volker Stahlmann (Georg-Simon-Ohm-Fachschule Nürnberg), Professor Dr. Hubert Weiger (Vorsitzender des Bundes Naturschutz in Bayern) und Dr. Franz Ehrnsperger selbst an.
Bewerbungen sind dieses Jahr in den Kategorien "Private" (Einzelpersonen, Gruppen, Schulklassen, Organisationen und Vereine), "Unternehmen", "Medienvertreter" und "Lammsbräu-Mitarbeiter" möglich. Die Kandidaten für den Nachhaltigkeitspreis können auch von Dritten vorgeschlagen werden. Die nötigen Unterlagen müssen bis zum 31. Mai 2009 eingereicht sein. Nähere Informationen dazu gibt es in der neu aufgelegten Broschüre zum Nachhaltigkeitspreis der Neumarkter Lammsbräu, die auch im Internet auf der Lammsbräu-Homepage www.lammsbraeu.de heruntergeladen werden kann.

Die Preisverleihung mit namhaften Laudatoren findet am 16. Juli 2009 in den Festsälen der Residenz in Neumarkt in der Oberpfalz statt.


Rückfragen: Thomas Weiß, Neumarkter Lammsbräu, Amberger Straße 1, 92318 Neumarkt, Telefon (0 91 81) 404-71; Internet: www.lammsbraeu.de

Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

20.06.2018
Resümee der ÖDP zum Petersberger Klimadialog Jan Altnickel (ÖDP): Ambitionierte Maßnahmen zur CO2-Reduktion in Angriff nehmen!


Beitragssatz zur Pflegeversicherung steigt! Sebastian Högen (ÖDP): "Politische Flickschusterei seit Jahrzehnten"


19.06.2018
Heute in den strucTEM-Mikroskopen: wunderschöne Kirschblüten! Kleine Umwelt ganz groß: Faszination Mikrowelt #9


Sauberhafter Schulweg: Über 20.000 Kinder nehmen an der Aktion für den Umweltschutz teil Schülerinnen und Schüler gehen mit gutem Beispiel voran und sammeln achtlos weggeworfenen Müll ein


Eine Ernährungsstrategie für München Münchner Ernährungsrat gegründet


"Zurückgegebene Waren dürfen auf keinen Fall einfach vernichtet werden!" ÖDP wehrt sich gegen Wegwerfwahn im (Online-)Handel


18.06.2018
Dringende Empfehlung EU-Agrarrat sollte Entscheidung treffen, Milchpulver aus Intervention als Tierfutter zu verwerten

Deutschland braucht einen Klimaschutzruck Wirtschaftsminister Altmaier gefällt sich eigenen Aussagen zufolge als 'Bremser'

17.06.2018
Weltwirtschaftlicher Preis verliehen Die internationalen Preisträger wurden als Vordenker einer weltoffenen, marktwirtschaftlichen und sozialen Gesellschaft ausgezeichnet


  neue Partner