Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 19.12.2008
Ein außergewöhnlicher Preis für außergewöhnliche Menschen
Die Neumarkter Lammsbräu vergibt 2009 zum achten Mal ihren Nachhaltigkeitspreis
NEUMARKT, 19. Dezember 2008. Fritz Fuchs, der neue Moderator der legendären Kindersendung "Löwenzahn", hat einen bekommen. Der Eichstätter Bischof Dr. Gregor Maria Hanke auch: Für ihren außergewöhnlichen Einsatz zu Gunsten von Mensch und Natur sind sie mit dem Nachhaltigkeitspreis der Neumarkter Lammsbräu ausgezeichnet worden. Damit gehören sie einer langen Reihe von Preisträgern an, die - so unterschiedlich sie sind - eines gemeinsam haben: Sie glauben an eine gute Zukunft und sie tun etwas dafür. 2009 wird Dr. Franz Ehrnsperger, Inhaber der bekannten Öko-Brauerei und deutscher Umweltpionier, die Nachhaltigkeitspreise am 16. Juli verleihen.
Der Nachhaltigkeitspreis der Neumarkter Lammsbräu ist aus dem Deutschen Umweltpreis hervorgegangen, den Dr. Franz Ehrnsperger 2001 erhalten hatte. Das Preisgeld investierte der Unternehmer in eine neue Flaschenwaschanlage, die weniger Energie verbraucht. Das dadurch gesparte Geld erhalten seit 2002 jährlich die Preisträger des Nachhaltigkeitspreises der Lammsbräu - insgesamt sind es in jedem Jahr 10 000 Euro. Preisträger kann jeder werden, der durch sein Engagement die Kultur der Nachhaltigkeit fördert - im sozialen, ökologischen oder wirtschaftlichen Bereich.

Volker Stahlmann, Maximilian Gege und Hubert Weiger gehören der Jury an

Mit der Wahl der Preisträger befasst sich eine hochrangig besetzte Jury: Ihr gehören Professor Dr. Maximilian Gege (Geschäftsführer des Bundesdeutschen Arbeitskreises für Umweltbewusstes Management), Professor Volker Stahlmann (Georg-Simon-Ohm-Fachschule Nürnberg), Professor Dr. Hubert Weiger (Vorsitzender des Bundes Naturschutz in Bayern) und Dr. Franz Ehrnsperger selbst an.
Bewerbungen sind dieses Jahr in den Kategorien "Private" (Einzelpersonen, Gruppen, Schulklassen, Organisationen und Vereine), "Unternehmen", "Medienvertreter" und "Lammsbräu-Mitarbeiter" möglich. Die Kandidaten für den Nachhaltigkeitspreis können auch von Dritten vorgeschlagen werden. Die nötigen Unterlagen müssen bis zum 31. Mai 2009 eingereicht sein. Nähere Informationen dazu gibt es in der neu aufgelegten Broschüre zum Nachhaltigkeitspreis der Neumarkter Lammsbräu, die auch im Internet auf der Lammsbräu-Homepage www.lammsbraeu.de heruntergeladen werden kann.

Die Preisverleihung mit namhaften Laudatoren findet am 16. Juli 2009 in den Festsälen der Residenz in Neumarkt in der Oberpfalz statt.


Rückfragen: Thomas Weiß, Neumarkter Lammsbräu, Amberger Straße 1, 92318 Neumarkt, Telefon (0 91 81) 404-71; Internet: www.lammsbraeu.de

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

24.03.2017
MdEP Prof. Dr. Klaus Buchner (ÖDP) zum 60. Geburtstag der Europäischen Union Buchner: EU muss transparenter und demokratischer werden


23.03.2017
Sparsam und trotzdem hell: Beleuchtung Nicht jede Lampe ist für jeden Anwendungsbereich geeignet


ÖDP zur Zeitumstellung: kein Nutzen Risiko für die Gesundheit beenden!

10 Jahre Earth Hour am 25. März ÖDP bittet: mitmachen und CO2-Fasten

21.03.2017
NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen Ab 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten. Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte angekündigt, dass Deutschland den Verhandlungen fernbleibt.

Jeder Dritte hat Probleme durch Zeitumstellung Kinder leiden unter dem Dreh an der Uhr besonders häufig

Nachruf auf Karl-Friedrich Sinner Wenn heute der Nationalpark Bayerischer Wald als der vorbildhafte Nationalpark Deutschlands schlechthin mit höchstem internationalem Ansehen gilt, dann hat Karl-Friedrich Sinner daran entscheidenden Anteil.


Die Ressource 'Wasser' besser schützen AgrarBündnis fordert Schutz durch Systemwechsel in der Agrarpolitik

Otto Group erhöht Ordermenge für nachhaltige Baumwolle deutlich und spart 33 Milliarden Liter Wasser ein Mit dieser Menge Wasser könnten in Deutschland etwa 750.000 Menschen ein ganzes Jahr lang versorgt werden.


  neue Partner