Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Haus & Garten alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  sunbeam - Neue Medien und Public Relations für Technik und Umwelt www.sunbeam-berlin.de, D-10115 Berlin
Rubrik:Haus & Garten    Datum: 01.12.2008
"Heim + Handwerk" in München eröffnet
Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel macht Station am Paradigma Messestand
München 1. Dezember: Zur Eröffnung der diesjährigen Heim + Handwerk in München besuchte Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel auch den Aussteller Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH. Am Messestand des von Alfred T. Ritter, zugleich Inhaber der Ritter Sport-Schokoladenfabrik, gegründeten Unternehmens informierte sich Katja Hessel über das mit dem Bundesinnovationspreis ausgezeichnete "Aqua"-Solarwärmesystem. Die hier eingesetzte Röhrenkollektortechnik macht es für Eigenheimbesitzer leichter denn je, ihre bestehende Heizung mit einer ertragsstarken Solaranlage zu erweitern. Der Warmwasserspeicher muss nicht wie üblich ausgetauscht werden.
Zudem ist dieses System wartungsfreundlicher als konventionelle Anlagen, da normales Heizungswasser anstelle eines Frostschutz-Wasser-Gemisches die Wärme vom Kollektor zum Warmwasserspeicher transportiert. Bis heute wurden deutschlandweit über 30.000 Aqua-Solaranlagen installiert. Laut Alfons Kugelmann, Paradigma-Gebietsmanager für Bayern, hält die starke Nachfrage nach dieser zukunftsfähigen Heiztechnik ungebremst an, da Aqua-Systeme für die Warmwasserbereitung und zur Heizungsunterstützung geeignet sind; sowohl bei der Nachrüstung als auch bei Neuanlagen. Seit 2006 gibt es Aqua-Solaranlagen auch für Mehrfamilienhäuser, Gewerbe- und Industriebauten.

Besucher der Heim + Handwerk haben noch bis zum 7. Dezember Gelegenheit, sich über das Aqua-System und weitere ökologische Heizsysteme am Paradigma Messestand 434 in Halle B2 zu informieren.

Weitere Informationen: www.paradigma-bayern.de

Im Anhang ein dazugehöriges Bild. Die Personen v.l.n.r.: Alfons
Kugelmann (Gebietsmanager Paradigma Bayern), Petra Schabinger (Marketing
Paradigma), Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel und
Heinrich Traublinger, Präsident der Handwerkskammer für München und
Oberbayern.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

21.03.2017
NGOs fordern deutsche Teilnahme an Atomverhandlungen Ab 27. März werden die Vereinten Nationen in New York über einen Verbotsvertrag beraten. Der ehemalige deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hatte angekündigt, dass Deutschland den Verhandlungen fernbleibt.

Jeder Dritte hat Probleme durch Zeitumstellung Kinder leiden unter dem Dreh an der Uhr besonders häufig

Nachruf auf Karl-Friedrich Sinner Wenn heute der Nationalpark Bayerischer Wald als der vorbildhafte Nationalpark Deutschlands schlechthin mit höchstem internationalem Ansehen gilt, dann hat Karl-Friedrich Sinner daran entscheidenden Anteil.


Die Ressource 'Wasser' besser schützen AgrarBündnis fordert Schutz durch Systemwechsel in der Agrarpolitik

Otto Group erhöht Ordermenge für nachhaltige Baumwolle deutlich und spart 33 Milliarden Liter Wasser ein Mit dieser Menge Wasser könnten in Deutschland etwa 750.000 Menschen ein ganzes Jahr lang versorgt werden.


E8: Von der Vision zur weltweit verfügbaren Nr. 1 der ökologischen Gebäudedämmungstechnologie


20.03.2017
Bekämpfung von Korruption auf allen Ebenen ist Voraussetzung für den Erfolg des "Marshallplans für Afrika" Transparency Deutschland weist auf die destabilisierende Wirkung von Korruption hin

Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas lohnt sich - jetzt muss G20 handeln Germanwatch zur Studie von IEA und IRENA: Um das Paris-Abkommen einzuhalten, muss G20 Dekarbonisierung beschleunigen

SOS fürs Meer: Nord- und Ostsee in Gefahr Dringender Appell an die Bundeskanzlerin

  neue Partner