Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  modem conclusa public relations gmbh, D-80636 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 23.10.2008
Kulinarischer Dreiklang: Gutes Essen, Wein und korrespondierender Saft - ein Geschmackserlebnis
Breitbrunn, Oktober 2008 - Ein Glas Wein zum Essen lässt Genießerherzen höher schlagen. Absoluten Hochgenuss aber garantiert ein Dreiklang aus Gericht, Wein und dem dazu passenden Saft. Die Idee hatte Johannes von Perger, Geschäftsführer der Bio-Kelterei PERGER am Ammersee, bei einer Degustation: "Bei der Mischung zweier Säfte ist mir aufgefallen, dass der Saft nicht nur wie Wein riecht, sondern auch so schmeckt." Qualitativ erstklassige Charaktersäfte bringen die feinen Nuancen des Essens ganz besonders zur Geltung. Die Empfehlung von Johannes von Perger: den passenden Saft zu jedem Gericht - ob als alkoholfreie Alternative oder als kulinarischer Dreiklang in Begleitung zum Wein.

Der Clou bei den PERGER Säften: Durch die richtige Mischung der hochwertigen Direktsäfte aus biologisch-ökologischem Anbau lässt sich der Geschmack von Wein "nachbauen". So wird zum Beispiel aus dem richtigen Mischverhältnis Birne und Mandarine ein Riesling oder Sauvignon Blanc - alkoholfrei. Bei qualitativ hochwertigem Saft mit ausgereifter Aromenfülle verhält es sich wie mit Wein: Jeder Jahrgang schmeckt anders. War es ein sonniges Jahr, dann ist der Saft aromatischer, in einem regnerischen Jahr hat der Saft mehr Säure. Bei PERGER werden nur optimal ausgereifte Früchte pflückfrisch und so schonend wie möglich verarbeitet, um das Aroma und die wertvollen Inhaltsstoffe zu bewahren. Der natürliche Geschmack der Säfte wird weder durch Zucker noch durch künstliche Aromen oder Zusatzstoffe verfälscht.

Schwarze Johannisbeere passt beispielsweise hervorragend zum rustikalen Rinderbraten, Apfel-Mango zum asiatischen Curry oder Sauerkirsche zum Schokoladendessert. Auch Küchenchefs haben diesen kulinarischen Dreiklang entdeckt: So empfiehlt Reinhard Angerer, Koch und Chef der Kustermann Bio-Kochschule ess-art in München, als Vorspeise geräucherte Ammerseerenke auf Apfel-Meerrettich-Gelee aus PERGER Apfelsaft und dazu PERGER Birnensaft. Als Hauptgang einen Dreiklang aus leichtem Wildschweinragout mit PERGER Edelbeere angegossen an Kürbisschupfnudeln, serviert mit Apfel-Holundersaft von PERGER und einem spanischen Tempranillo. Guten Appetit!

Weitere Informationen zur Perger Säfte GmbH stehen auf der Internetseite www.perger-saefte.de zur Verfügung.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

01.07.2016
Fehlsteuerung EEG 2016 Punkt 2: Nach dem Sonntagsbraten die Kochwäsche!


30.06.2016
Immobilien aus den 50er oder 60ern - Vielfältiger Sanierungsbedarf Eine Altbausanierung ist meist ein aufwändiges Unterfangen.


MdEP Buchner (ÖDP) unterstützt CETA-Volksantrag in Baden-Württemberg Buchner: "Nun haben die Bürger das Wort"


29.06.2016
Tipps zum sicheren Online-Shopping Mit diesen Tipps geraten Sie nicht in die Online-Shopping-Falle


CETA-Ratifizierung: ÖDP-Bundesvorsitzende über Juncker empört Schimmer-Göresz: "Rücktritt überfällig!"


Fehlsteuerung EEG 2016 Punkt 1: Energiewende falsch verstanden


28.06.2016
Äußerst hartnäckig: Fußpilz KKH: Die ansteckende Pilzinfektion kann jeden treffen / Fußhygiene das A und O

Atommüll: Eine Lösung kann es nur geben, wenn der Fehler Gorleben eingestanden wird Nach zweieinhalbjähriger Arbeit hat die Kommission zur Lagerung hochradioaktiver Abfälle ihren Abschlussbericht "Verantwortung für die Zukunft" fertiggestellt.

Mehrwegsystem: Hendricks setzt weiteren Sargnagel Zur freiwilligen Vereinbarung zwischen der Getränkeindustrie und Umweltministerin Hendricks zur Kennzeichnung von Einweggetränken an Regalen erklärt Peter Meiwald, Sprecher für Umweltpolitik:

  neue Partner