Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  modem conclusa public relations gmbh, D-80636 München
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 23.10.2008
Kulinarischer Dreiklang: Gutes Essen, Wein und korrespondierender Saft - ein Geschmackserlebnis
Breitbrunn, Oktober 2008 - Ein Glas Wein zum Essen lässt Genießerherzen höher schlagen. Absoluten Hochgenuss aber garantiert ein Dreiklang aus Gericht, Wein und dem dazu passenden Saft. Die Idee hatte Johannes von Perger, Geschäftsführer der Bio-Kelterei PERGER am Ammersee, bei einer Degustation: "Bei der Mischung zweier Säfte ist mir aufgefallen, dass der Saft nicht nur wie Wein riecht, sondern auch so schmeckt." Qualitativ erstklassige Charaktersäfte bringen die feinen Nuancen des Essens ganz besonders zur Geltung. Die Empfehlung von Johannes von Perger: den passenden Saft zu jedem Gericht - ob als alkoholfreie Alternative oder als kulinarischer Dreiklang in Begleitung zum Wein.

Der Clou bei den PERGER Säften: Durch die richtige Mischung der hochwertigen Direktsäfte aus biologisch-ökologischem Anbau lässt sich der Geschmack von Wein "nachbauen". So wird zum Beispiel aus dem richtigen Mischverhältnis Birne und Mandarine ein Riesling oder Sauvignon Blanc - alkoholfrei. Bei qualitativ hochwertigem Saft mit ausgereifter Aromenfülle verhält es sich wie mit Wein: Jeder Jahrgang schmeckt anders. War es ein sonniges Jahr, dann ist der Saft aromatischer, in einem regnerischen Jahr hat der Saft mehr Säure. Bei PERGER werden nur optimal ausgereifte Früchte pflückfrisch und so schonend wie möglich verarbeitet, um das Aroma und die wertvollen Inhaltsstoffe zu bewahren. Der natürliche Geschmack der Säfte wird weder durch Zucker noch durch künstliche Aromen oder Zusatzstoffe verfälscht.

Schwarze Johannisbeere passt beispielsweise hervorragend zum rustikalen Rinderbraten, Apfel-Mango zum asiatischen Curry oder Sauerkirsche zum Schokoladendessert. Auch Küchenchefs haben diesen kulinarischen Dreiklang entdeckt: So empfiehlt Reinhard Angerer, Koch und Chef der Kustermann Bio-Kochschule ess-art in München, als Vorspeise geräucherte Ammerseerenke auf Apfel-Meerrettich-Gelee aus PERGER Apfelsaft und dazu PERGER Birnensaft. Als Hauptgang einen Dreiklang aus leichtem Wildschweinragout mit PERGER Edelbeere angegossen an Kürbisschupfnudeln, serviert mit Apfel-Holundersaft von PERGER und einem spanischen Tempranillo. Guten Appetit!

Weitere Informationen zur Perger Säfte GmbH stehen auf der Internetseite www.perger-saefte.de zur Verfügung.


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.02.2017
Atomwaffen für Deutschland? Ein Kommentar von Franz Alt

Abrüsten statt Aufrüsten! ÖDP fordert Umkehr bei der deutschen Rüstungspolitik


22.02.2017
Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland Green City Energy baut ersten Windpark im Saarland. Der Bau des Windparks Gischberg markiert den nächsten wichtigen Schritt des sukzessiven Aufbaus von Kraftwerkskapazitäten für den Kraftwerkspark III von Green City Energy.


Vegetarischen Fleischersatz in Maßen genießen VERBRAUCHER INITIATIVE über Vor- und Nachteile von Veggie-Produkten


21.02.2017
Neue Bio-Flex Blends für heimkompostierbare Folien und Verpackungen


Biogas - die Energie der Zukunft Millionen für die Biogasproduktion in Torgelow


Ohne Kater durch den Karneval Die VERBRAUCHER INITIATIVE gibt Tipps zum Umgang mit Alkohol


20.02.2017
Unternehmen die gebrauchte Maschinen erwerben, handeln tendenziell umweltfreundlich Einschlägige Suchmaschinen helfen bei der Vermittlung


Mehr Bio auf dem Acker, mehr Kunden an den Ladenkassen, mehr Aussteller und Besucher auf der BIOFACH Der Zuspruch für Bio wächst weiter

  neue Partner