Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Mode & Kosmetik alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  NürnbergMesse GmbH, D-90471 Nürnberg
Rubrik:Mode & Kosmetik    Datum: 17.10.2008
Spot an für Green Fashion auf der BioFach 2009
Textil-Area rückt Öko-Fashion ins Rampenlicht | Umsätze mit Bio-Baumwolle steigen 2010 weltweit auf 6,8 Mrd. US-Dollar
Die BioFach wird 20 und mehr als 2.900 Aussteller informieren vom 19. bis 22. Februar 2009 zu BioFach und Vivaness, Weltleitmessen für Bio-Produkte, Naturkosmetik und Wellness, die mehr als 46.000 Fachbesucher auf dem Messegelände Nürnberg über die Trends bei Bio-Produkten und Naturkosmetik rund um den Globus. Zu den Geburtstags-Highlights zählt die neu eingerichtete Textil-Area der BioFach in Halle 7. Hier präsentieren rund 40 Aussteller von Öko-Fashion und Naturtextil ihre aktuellen Kreationen. Neben traditionellen Ausstellern für Textilien, die im Einklang mit der Natur produziert werden, können die Fachbesucher auch die Kollektionen aufstrebender Lables bewundern: Die BioFach soll zukünftig zu einem Eldorado für Modebegeisterte werden, die auf bewussten Konsum und ökologisch wie ethisch korrekt hergestellte Kleidung Wert legen.

"Der Trend zu Green Fashion und ethischem Kaufverhalten auch bei Kleidung ist unübersehbar. Bewusster Konsum beschränkt sich nicht länger nur auf Lebensmittel. Da lag es nahe, die Präsentation des Segmentes Textil auf der Weltleitmesse für Bio-Produkte neu zu konzipieren. Internationale Kunden hinterfragen immer stärker die Herkunft und Produktionsbedingungen ihrer Kleidung. Sie wollen - so Experten - Stil mit gutem Gewissen verknüpfen und haben dabei hohe Erwartungen an das Design. Wir freuen uns, Herstellern und Fachbesuchern zur BioFach 2009 eine entsprechende Plattform anzubieten", erklärt Udo Funke, Projektleiter BioFach und Vivaness bei der NürnbergMesse. In stilvollem Ambiente lädt die Lounge der Textil-Area zum Kommunizieren, Diskutieren und Kontaktieren. Spezielle Vorträge im Rahmen des BioFach-Kongresses informieren über aktuelle Entwicklungen im Marktsegment Öko-Fashion.

Zukunftsmarkt Green Fashion
Mode, die im Einklang mit der Natur und Ressourcen schonend produziert wird, hat beste Marktchancen. Die amerikanische Lobbygruppe für Bio-Baumwolle, Organic Exchange, Oakland, prognostizierte allein dem Einzelhandel für die Jahre 2005 bis 2008 einen Anstieg des Umsatzes mit Produkten aus Organic Cotton von 583 Mio. auf 2,5 Mrd. US-Dollar, so das deutsche Marktforschungsunternehmen Zukunftsinstitut in seiner Studie zur Zielgruppe Lohas. 65 % der Verbraucher achten vor allem darauf, ob das Kleidungsstück gefällt, immerhin ein Drittel der im Kundenmonitor Socialwear 2006 des Frankfurter Fach-Magazins Textilwirtschaft befragten Kunden informieren sich zumindest gelegentlich beim Kauf, ob es sich um Ethical Fashion handelt, und wollen in Zukunft mehr auf Nachhaltigkeit auch in der Mode achten.

Top-Herkunftsregionen für Bio-Baumwolle: Türkei und Indien
Organic Exchange geht von einer weltweiten Abnahmemenge für Bio-Baumwolle von knapp 100.000 t im Jahr 2010 aus. Das entspricht einem Anteil von 0,4 % an den weltweiten Ernteerträgen von Baumwolle, die Experten zufolge bei etwa 25 Mio. t liegen. Nach Angaben des deutschen Greenpeace Magazins stammen 40 % der Bio-Baumwolle aus der Türkei, 32 % aus Indien, gefolgt von China (7,7 %), Peru (3,5 %) und Uganda (3,1 %). Bis 2010 sollen die Umsätze mit Bio-Baumwolle weltweit auf 6,8 Mrd. US-Dollar steigen.


Stets aktuelle Produktinformationen der Unternehmen unter:
www.ask-BioFach.de

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

23.08.2016
Großdemonstrationen am 17. September in sieben Städten Mit sieben parallelen Großdemonstrationen will ein breites gesellschaftliches Bündnis den immer lauter werdenden Protest gegen die umstrittenen Handelsabkommen CETA und TTIP am 17. September bundesweit auf die Straße bringen.


Widerstand gegen TTIP und CETA: Leuchtturm zivilgesellschaftlicher Demokratie Die Menschen wollen nicht länger eine ungezügelte Globalisierung akzeptieren, die nur wenigen nutzt. Sie kämpfen darum, das Primat der Politik zurückzugewinnen.

Nicht auf die Größe kommt es an. So können Firmen nachhaltig erfolgreich sein! 7 Tage CSR vom Kleinsten gibt Anregungen für ein besseres Wirtschaften.


Nudging im Supermarkt - Kundenwahrnehmung im Einzelhandel Wie durch kleine Maßnahmen die Kundenorientierung optimiert werden kann


WWF, CDP und Ecofys starten offenen Scope 3 Good Practice Wettbewerb Ab heute sind Unternehmen aufgerufen, Beispiele für die "Gute Praxis des unternehmerischen Klimamanagements entlang der Wertschöpfungskette" einzureichen.


ÖDP fordert effektives Bekämpfen moderner Sklaverei Behrendt (ÖDP): "Beweispflicht umkehren!"


Bio ist nicht gleich Bio VERBRAUCHER INITIATIVE über unterschiedliche Biolabel


22.08.2016
Richtfest bei Riegel Bau der neuen Lagerhalle im Zeitplan


Schwänzen, schummeln, spicken Die "Anleitung für Simulanten" verordnet nicht nur Lehrern eine Nachschulung in Sachen Täuschungsversuch


  neue Partner