Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-12435 Berlin
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 23.09.2008
Fairer Kaffeegenuss
VERBRAUCHER INITIATIVE informiert zum "Tag des Kaffees"
Berlin, den 23.09.2008. Kaffee ist weltweit nach Erdöl der wichtigste Exportrohstoff. In Deutschland ist Kaffee noch vor Wasser und Bier das beliebteste Getränk. Über 145 Liter des Muntermachers werden hierzulande pro Kopf und Jahr getrunken. Anlässlich des bundesweiten "Tag des Kaffees" am 26. September ruft die VERBRAUCHER INITIATIVE dazu auf, fair gehandelten Kaffee zu probieren und sich von der Qualität des vielfältigen Angebotes zu überzeugen.

"Rund 25 Millionen Menschen in den "Entwicklungsländern" leben allein von der Kaffeeernte. Diese erhalten nur einen sehr geringen Anteil des Ladenpreises, der kaum einer Kleinbauernfamilie erlaubt, menschenwürdig zu existieren", so Georg Abel von der VERBRAUCHER INITIATIVE. Hier setze die Idee des Fairen Handels an. Beim Fairen Handel werden Mindestpreise festgesetzt, die unabhängig von den Preisschwankungen auf dem Weltmarkt bezahlt werden und den Produzenten eine menschenwürdige Existenz ermöglichen, erläutert der Bundesgeschäftsführer den Hintergrund. Neben dem Preis sind langfristige Lieferbeziehungen und Vorfinanzierung weitere Vorteile des Fairen Handels.

Die Angebotspalette fair gehandelter Kaffeeprodukte umfasst verschiedene Kaffeesorten: Neben Filterkaffee - gemahlen oder als ganze Bohne - werden verschiedene Espresso-Sorten, Instantkaffee oder entkoffeinierter Kaffee angeboten, meist auch in Bio-Qualität. "Verbraucher sollten bei fair gehandelten Produkten auf das Fairtrade-Siegel achten", empfiehlt Georg Abel. Diese Produkte finden Verbraucher bundesweit in rund 30.000 Supermärkten, Naturkostgeschäften, Drogeriemärkten, in 800 Weltläden und in Internetshops. Mehr und mehr bieten auch Kantinen, Backshops, Gaststätten und Hotels fair gehandelte Produkte an.

Zum Kaffee und vielen anderen Themen des öko-fairen Handel(n)s informiert die VERBRAUCHER INITIATIVE kostenlos unter www.oeko-fair.de.


Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

25.04.2018
Lust auf gesunde Lupinen


MADE IN GREEN im Greenpeace-Check Unabhängige Textil-Siegel ermöglichen Verbrauchern nachhaltigere Kaufentscheidungen zu treffen


"Tag des Baumes": ForestFinance hat mehr als 10 Millionen Bäume gepflanzt Ökologie mit Wald


Bienen und andere Insekten effektiv schützen Becker (ÖDP): Neonics-Verbot allein reicht nicht!


24.04.2018
Zukunftsmarkt Crowdinvesting Was müssen Privatanleger beachten?


SAN warnt: Verlust von Bestäubern wird unterschätzt Laut einer Studie sind 75 Prozent der Agrarrohstoffe von Bestäubern abhängig.


Was wirklich beim Abnehmen hilft Die VERBRAUCHER INITIATIVE über wirksame Ernährungskonzepte


23.04.2018
Nachhaltige Mode: Textilhersteller FirstWear bringt erste Kollektion aus Bambus auf den Markt Das Unternehmen setzt sich für eine ökologische und faire Produktion von Kleidung ein.


Fahrrad-Demonstration für ein Rad-Gesetz ADFC-Radsternfahrt lockt 5.000 Teilnehmer*innen auf die Straßen


  neue Partner
 
Hartzkom GmbH
Strategische Kommunikation