Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Die Verbraucher Initiative e.V., D-12435 Berlin
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 09.09.2008
Haltbare Genüsse
VERBRAUCHER INITIATIVE über das Konservieren von Lebensmitteln
Berlin, 10. September 2008. Mirabellen, Zwetschgen, Einlegegurken und vieles mehr hat derzeit Hochsaison. Wer heimische Früchte auch im Winter genießen will, hat jetzt viele Möglichkeiten: Einfrieren, Einkochen oder Einlegen sind nur einige der bewährten Methoden, außerhalb der Saisonzeit Obst und Gemüse zu genießen. Die VERBRAUCHER INITIATIVE stellt in ihrem aktuellen Themenheft "Lebensmittel-Vorräte" diese und andere Möglichkeiten vor.

Verbraucher finden Obst und Gemüse das ganze Jahr über im Angebot von Super- und Wochenmärkten - auch wenn hierzulande keine Saison ist. Wer auch in der kalten Jahreszeit heimische Vielfalt auf dem Tisch haben will, sollte handeln und diese Lebensmittel jetzt konservieren.. Wer die Ernte des eigenen Gartens verarbeitet, kann sogar sparen. "Selbstgemachte Marmeladen sind außerdem ein individuelles Geschenk, eigene Kräuteröl-Kreationen geben Salaten eine besondere Note", so Susanne Moosmann von der VERBRAUCHER INITIATIVE.

Beim klassischen "Einwecken" werden Lebensmittel durch große Hitze sterilisiert und unter Luftabschluss gebracht. Gerade Obst wird auf diese Weise unter Zugabe von Süße, z.B. als Gelee oder Marmelade haltbar gemacht. Einfach und geschmacklich lohnend ist das Einlegen, z.B. von Gurken, in Essig oder Öl.

Selbst bei kurzfristiger Lagerung ist einiges zu beachten: "Tomaten oder Zitrusfrüchte verlieren im Kühlschrank Geschmack und Konsistenz, während viele andere Obst- und Gemüsesorten in der hohen Luftfeuchtigkeit des Gemüsefachs länger knackig bleiben", so die Fachreferentin. Das Themenheft gibt außerdem Hinweise zum Vermeiden von und zum Umgang mit Resten, zum energiesparenden Kühlen sowie zur Bekämpfung von Vorratsschädlingen.

Die 24-seitige Broschüre "Lebensmittel-Vorräte" kann für 4,00 Euro (inkl. Versand) bei der VERBRAUCHER INITIATIVE, Elsenstraße 106, 12435 Berlin oder unter www.verbraucher.org bestellt werden.


Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

25.04.2018
Lust auf gesunde Lupinen


MADE IN GREEN im Greenpeace-Check Unabhängige Textil-Siegel ermöglichen Verbrauchern nachhaltigere Kaufentscheidungen zu treffen


"Tag des Baumes": ForestFinance hat mehr als 10 Millionen Bäume gepflanzt Ökologie mit Wald


Bienen und andere Insekten effektiv schützen Becker (ÖDP): Neonics-Verbot allein reicht nicht!


24.04.2018
Zukunftsmarkt Crowdinvesting Was müssen Privatanleger beachten?


SAN warnt: Verlust von Bestäubern wird unterschätzt Laut einer Studie sind 75 Prozent der Agrarrohstoffe von Bestäubern abhängig.


Was wirklich beim Abnehmen hilft Die VERBRAUCHER INITIATIVE über wirksame Ernährungskonzepte


23.04.2018
Nachhaltige Mode: Textilhersteller FirstWear bringt erste Kollektion aus Bambus auf den Markt Das Unternehmen setzt sich für eine ökologische und faire Produktion von Kleidung ein.


Fahrrad-Demonstration für ein Rad-Gesetz ADFC-Radsternfahrt lockt 5.000 Teilnehmer*innen auf die Straßen


  neue Partner
 
Hartzkom GmbH
Strategische Kommunikation