Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Essen & Trinken alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Geschäftsstelle Bundesprogramm Ökologischer Landbau in der BLE, D-53175 Bonn
Rubrik:Essen & Trinken    Datum: 13.08.2008
BIOMomente - Immer ein Genuss
Bio aus Peking
Ob Hummer aus Kanton, Schweinefleisch Hunan oder Sichuaner Feuertopf - jede chinesische Region hat ihre eigenen Spezialitäten. Probieren Sie ein Highlight der Pekinger Küche und genießen Sie unser BIOMomente-Olympiarezept mit frischen Garnelen und Kabeljaufilet.


Hier können Sie sich bei den BIOMomenten anmelden


Fischsuppe Peking

von BIOSpitzenkoch Rainer Hensen

Zutaten (für 4 Personen):
200 g Garnelen
200 g Kabeljaufilet
4 Frühlingszwiebeln
20 g Zitronengras
10 g Ingwer
1 Chilischote
3 Knoblauchzehen
1 Fenchelknolle
1 Staudensellerie
1 Pak Choi
1 Zweig Koriander
1 EL Sojasauce (dunkel)
1 l Fischfond
Öl
Salz
Pfeffer

Zeit für die Zubereitung: etwa 50 Minuten

Zubereitung:
Korianderblätter vom Zweig zupfen, waschen und fein hacken. Kabeljaufilet in etwa 2 cm große Würfel schneiden. Garnelen vorsichtig aufschneiden, aus der Schale lösen und den Darm entfernen.

Knoblauchzehen häuten und fein hacken. Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken. Zitronengras und Chilischote waschen und in feine Streifen schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen und Knoblauch, Ingwer, Zitronengras- und Chilistreifen darin anschwitzen. Frühlingszwiebeln häuten und in Ringe schneiden. Staudensellerie, Pak Choi, und Fenchel waschen und fein würfeln.

Frühlingszwiebeln, Sellerie-, Pak Choi- und Fenchelwürfel in die Pfanne geben und ebenfalls kurz anschwitzen. Den Fischfond angießen, Suppe kurz aufkochen und anschließend bei geringer Hitze zwei Minuten köcheln lassen.

Suppe vom Herd nehmen, Kabeljaustücke und Garnelen hinzugeben und in der Suppe gut eine halbe Stunde garziehen lassen. Abschließend den fein geschnittenen Koriander einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken. Suppe auf vier tiefe Teller verteilen und auf Zimmertemperatur servieren.

Tipp: Kabeljau ist in seinem Bestand gefährdet. Eine gute Alternative ist Kabeljau aus ökologischer Aquakultur.

Kosten pro Person: rund 3,50 Euro


Ihr BIOMomente-Team wünscht Ihnen einen guten Appetit!

Die Zutaten erhalten Sie in Ihrem Bio-Laden oder in Supermärkten mit Bio-Sortiment.

Mehr Infos:
Wenn Sie mehr über die BIOSpitzenköche erfahren und weitere Rezepte ausprobieren möchten, dann besuchen Sie die Kochvereinigung unter www.bio-spitzenkoeche.de. Weitere Informationen zu Bio-Produkten finden Sie im Verbraucher-Bereich auf www.oekolandbau.de/verbraucher/


Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

01.07.2016
Fehlsteuerung EEG 2016 Punkt 2: Nach dem Sonntagsbraten die Kochwäsche!


30.06.2016
Immobilien aus den 50er oder 60ern - Vielfältiger Sanierungsbedarf Eine Altbausanierung ist meist ein aufwändiges Unterfangen.


MdEP Buchner (ÖDP) unterstützt CETA-Volksantrag in Baden-Württemberg Buchner: "Nun haben die Bürger das Wort"


29.06.2016
Tipps zum sicheren Online-Shopping Mit diesen Tipps geraten Sie nicht in die Online-Shopping-Falle


CETA-Ratifizierung: ÖDP-Bundesvorsitzende über Juncker empört Schimmer-Göresz: "Rücktritt überfällig!"


Fehlsteuerung EEG 2016 Punkt 1: Energiewende falsch verstanden


28.06.2016
Äußerst hartnäckig: Fußpilz KKH: Die ansteckende Pilzinfektion kann jeden treffen / Fußhygiene das A und O

Atommüll: Eine Lösung kann es nur geben, wenn der Fehler Gorleben eingestanden wird Nach zweieinhalbjähriger Arbeit hat die Kommission zur Lagerung hochradioaktiver Abfälle ihren Abschlussbericht "Verantwortung für die Zukunft" fertiggestellt.

Mehrwegsystem: Hendricks setzt weiteren Sargnagel Zur freiwilligen Vereinbarung zwischen der Getränkeindustrie und Umweltministerin Hendricks zur Kennzeichnung von Einweggetränken an Regalen erklärt Peter Meiwald, Sprecher für Umweltpolitik:

  neue Partner