Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Storytelling statt PowerPoint European Business & Biodiversity Campaign  








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | Politik & Gesellschaft alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  ECO-News Deutschland, D-81371 München
Rubrik:Politik & Gesellschaft    Datum: 08.07.2008
G8 : Klima - Unruhestifter
Kanada, Japan und die USA versuchen bindende Klimaschutzziele bis zum Jahr 2020 zu blockieren. Unterstützen Sie unseren Aufruf in der Financial Times
Liebe Freundinnen und Freunde

Kanada, Japan und die USA versuchen bindende Klimaschutzziele bis zum Jahr 2020 zu blockieren. Unterstützen Sie unseren Aufruf in der Financial Times

Unterzeichnen Sie hier

Eine überwiegende Mehrheit der Weltbevölkerung verlangt konkrete Klimaschutz-Maßnahmen. Doch hier am G8-Gipfel stehen drei Politiker im Weg. Der kanadische Premierminister Stephan Harper, Japans Premierminister Yasuo Fukuda und US Präsident George W. Bush blockieren die Diskussion bindender Klimaschutzziele bis zum Jahr 2020.

Die Durchsetzung konkreter, kurzfristiger Maßnahmen ist von enormer Bedeutung wenn eine globale Klimakrise verhindert werden soll. Wir können jetzt nicht länger auf unsere Staatschefs warten! Wenn vernünftige wissenschaftliche Argumente sie nicht überzeugen, dann gelingt es vielleicht mit Humor.

Avaaz schaltet am Dienstag eine satirische Anzeige in der Financial Times um eine einfache Nachricht zu übermitteln: Die Staatsoberhäupter müssen sich JETZT mit dieser Krise auseinandersetzen, bevor es zu spät ist. Exemplare der Zeitung werden auf die Hotelzimmer aller teilnehmenden Abgeordneten geschickt. Je mehr Menschen hinter dieser Aktion stehen, desto größer wird ihre Wirkung sein. Gehen Sie auf den folgenden Link um sich der Kampagne anzuschließen und die Anzeige zu unterstützen:

www.avaaz.org/de/g8_2020_targets/10.php?cl=106911534

Unsere Strategie basiert auf zwei wichtigen Ereignissen - Bali und Australien.

An der UN Klimakonferenz in Bali versuchten Harper, Fukuda und Bush jegliche Referenz zu Klimaschutzzielen bis zum Jahr 2020 zu verhindern. Zahlreiche Gruppen der Zivilgesellschaft, einschließlich 320,000 Mitglieder des Avaaz Netzwerkes, erhoben Ihre Stimme und konnten das Blatt wenden. Unsere Titanic -Anzeige in der Jakarta Post sorgte für weltweiten Medienrummel. Eine japanische Zeitschrift berichtete, dass die Anzeige in einem Kabinettstreffen diskutiert wurde und wesentlich Fukudas Klimapolitik beeinflussen konnte.

In Australien konnten wir mit einer Kombination aus Humor Großartiges erreichen.

Der ehemalige Premierminister John Howard hatte eine ebenso absurde Klimapolitik wie Harper, Bush und Fukuda. Letzten Herbst versuchte er sich beim APEC -Gipfel als Klimaverfechter zu porträtieren, doch Avaaz und andere Gruppen enthüllten seine Strategie mit Stunts, Protesten und einer fantastischen TV-Parodie von unseren Kampagnenpartnern GetUp, die bindende Klimaschutzziele verlangt. Klimaschutz entpuppte sich als entscheidendes Thema im Wahlkampf. Nachdem Howards Niederlage ratifizierte die neue Regierung umgehend das Kyoto -Protokoll.

Diesen Herbst finden in Kanada auch Wahlen statt, in denen Klimaschutz eine entscheidende Rolle spielen wird. In den USA scheint die Klimapolitik ebenfalls ausschlaggebend und Fukudas politische Gegnern stellen seine Klimapolitik immer wider in Frage.

Es ist der richtige Zeitpunkt mit unseren Bemühungen eine politische Druckwelle auszusenden. Es liegt jetzt an uns den Entscheidungsträgern der Welt zu zeigen, dass ihr politischer Ruf auf dem Spiel steht! Klicken Sie folgenden Link und schließen Sie sich unserer Kampagne an:

www.avaaz.org/de/g8_2020_targets/10.php?cl=106911534

Wir können dieser Forderung mit verantwortungsvollen Entscheidungen im täglichen Leben Nachdruck verleihen. Je mehr Menschen hinter dieser Aktion stehen, desto größer ihre Wirkung. Wenn sich unsere Staatschefs nicht ändern, dann müssen wir eben unsere Staatschefs ändern!

Danke für Ihre Unterstützung!

Ben, Iain, Alice, Ricken, Paul, Graziela, Pascal, Veronique, Mark und Milena - Ihr Avaaz.org Team

PS. Klicken Sie um unseren Mitgliederbericht der Aktionen in Bali und Australien zu lesen: www.avaaz.org/en/bali_report_back/

USA halten Ziele bis 2020 für unrealistisch:
www.focus.de/politik/diverses/g8-gipfel-un-und-weltbank-fordern-fortschritte-beim-kampf-gegen-klimawandel_aid_316509.html

Fukuda: 2020-Ziele: Die G8 ist dafür "kein Forum":
www.stern.de/wirtschaft/unternehmen/maerkte/:Gipfeltreffen-Wer-G8-Gipfel/626308.html




ÜBER AVAAZ
Avaaz.org ist eine unabhängige nicht-profitorientierte Organisation, die internationale Kampagnen organisiert und sicherstellt, dass die Meinungen und Wertvorstellungen der Weltöffentlichkeit globale Entscheidungen mitbestimmen (Avaaz bedeutet "Stimme" in vielen Sprachen). Avaaz akzeptiert kein Geld von Regierungen oder Konzernen und wird von einem internationalen Kampagnenteam geleitet. Avaaz betreibt Büros in New York, Washington DC, London, Paris, Genf und Rio de Janairo.

Diskussion

  Login


Anzeige
www.ECO-World.de

 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

22.08.2017
29 Jahre EUROSOLAR - und alle Hände voll zu tun Heute vor 29 Jahren gründeten rund 100 engagierte Bürgerinnen und Bürger rund um Hermann Scheer EUROSOLAR - die Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien e.V.

Prüfung von Bayer-Monsanto-Fusion: EU muss jetzt den Deal stoppen

Bayer-Monsanto-Fusion untersagen AbL begrüßt eingehende Fusionsprüfung durch die EU-Kommission

Publikation informiert über Maßnahmen zur Reduzierung der CO2-Emissionen Klimaschutzziele des Münchner Flughafens


Mario Draghi eröffnet Lindauer Tagung der Wirtschaftswissenschaften 17 Nobelpreisträger und 350 Nachwuchsökonomen nehmen teil


Deutsche pendeln viermal pro Woche zum Mond ÖDP: Ungeheure Belastung für Mensch und Umwelt


21.08.2017
Das Verschwinden der Schmetterlinge Die Deutsche Wildtier Stiftung veröffentlicht vorab erste Ergebnisse aus dem Statusbericht von Prof. Dr. Reichholf


C.A.R.M.E.N. e.V. Konjunkturumfrage Nachwachsende Rohstoffe Frühjahr 2017 Aufbruchsstimmung in der Branche


19.08.2017
Impuls für eine Umverteilung der Energiewende-Kosten Ein Kommentar von Franz Alt

  neue Partner