Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Deutscher Naturschutzring, Dachverband der deutschen Natur- und Umweltschutzverbände (DNR) e.V., D-53177 Bonn
Rubrik:Naturschutz    Datum: 23.02.2000
DNR unterstützt rot-grünen Kompromiß
1. Teilerfolg bei Sicherung des "Tafelsilbers der deutschen Einheit"
Der gestern durch die Fraktionsvorsitzenden von SPD, Dr. Peter Struck und BÜNDNIS 90/ GRÜNE, Rezzo Schlauch vorgelegte Kompromiss zur Sicherung der Naturschutzflächen im Osten Deutschlands wird vom DNR, als Dachverband der deutschen Natur- und Umweltschutzverbände, begrüßt. Der Präsident des DNR, Prof. Dr. Wolfgang Engelhardt, beglückwünschte die Bundesregierung heute dazu: "Endlich ein Schritt in die richtige Richtung auf den wir seit Monaten warten".

Der Kompromiss zielt darauf ab, 50.000 ha Naturschutzflächen kostenlos an Länder oder anerkannte Naturschutzverbände abzugeben; weitere 50.000 ha sollen zu einem Vorzugspreis an Länder und Verbände übertragen werden.

Nach diesem ersten Teil-Erfolg zeigt sich der DNR zuversichtlich und fordert, dass "nach abschliessender Klärung der noch offenen EU-rechtlichen Fragen, auch der Weg für eine kostenfreie Übertragung der zweiten 50.000 ha und damit der gesamten Gebietskulisse frei wird", so Prof. Dr. Engelhardt. Die Gebietskulisse wurde, wie von den Umweltverbänden gefordert, in die beiden höchsten deut-schen Schutzkategorien - Naturschutzgebiete und Nationalparke - eingestuft.

Der DNR erinnert die Bundesregierung auch an ihre Verpflichtung aus der Koalitionsvereinbarung, ein Gesamtkonzept zur Sicherung des nationalen Naturerbes vorzulegen. "Der von der rot-grünen Regierung eingeschlagene Weg muss jetzt konsequent weiterverfolgt werden", sagte Prof. Dr. Engelhardt dazu.

Weitere Informationen:
DNR, Helmut Röscheisen, Am Michaelshof 8-10, 53175 Bonn, Tel. 0228/ 359005 oder 0170/ 5218815
Leif Miller, Mitglied des DNR-Präsidiums, Tel. 0173/ 9371306.



Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

18.04.2019
Der Beruf des Imkers wird im Zuge des Umweltbewusstseins immer beliebter Honig galt schon in der Antike als flüssiges Gold


17.04.2019
NABU: So wird der Balkon zum Paradies für Vögel und Insekten Auch auf wenig Fläche kann man viel für Tiere in der Stadt tun


Kükentötung und SELEGGT-Methode Geschlechtsbestimmung im Ei ist als kurzfristige Lösung zur Vermeidung des Kükentötens akzeptabel

#kaufnix Deutsche Umweltstiftung sagt unbedachtem Konsum den Kampf an

Tag der Erde Arten schützen durch bewussten Konsum

Zitat Sabine Leidig zur geplanten Mehrwertsteuersenkung bei Bahntickets Mehrwertsteuer für grenzüberschreitende Flüge sowie Kerosinsteuer ebenso notwendig

Schöner Wohnen für Wildtiere Deutsche Wildtier Stiftung: Dichte Hecken sind perfekte Lebensräume für Igel, Schmetterling, Haselmaus und Co.

Halb so wild Waschbären in der Stadt

Lüftung für Ein- und Zweifamilienhäuser im Test Bauherren und Sanierer vergeben Chance auf mehr Effizienz und Komfort

  neue Partner
 
POLYCORE Werbeagentur GmbH
Agentur für eine bessere Welt
SOLAR-professionell
Kommunikation & Marketing im Grünen Bereich