Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

 ECO-News - die grüne Presseagentur
Presse-Stelle:  Deutscher Naturschutzring, Dachverband der deutschen Natur- und Umweltschutzverbände (DNR) e.V., D-53177 Bonn
Rubrik:Naturschutz    Datum: 23.02.2000
DNR unterstützt rot-grünen Kompromiß
1. Teilerfolg bei Sicherung des "Tafelsilbers der deutschen Einheit"
Der gestern durch die Fraktionsvorsitzenden von SPD, Dr. Peter Struck und BÜNDNIS 90/ GRÜNE, Rezzo Schlauch vorgelegte Kompromiss zur Sicherung der Naturschutzflächen im Osten Deutschlands wird vom DNR, als Dachverband der deutschen Natur- und Umweltschutzverbände, begrüßt. Der Präsident des DNR, Prof. Dr. Wolfgang Engelhardt, beglückwünschte die Bundesregierung heute dazu: "Endlich ein Schritt in die richtige Richtung auf den wir seit Monaten warten".

Der Kompromiss zielt darauf ab, 50.000 ha Naturschutzflächen kostenlos an Länder oder anerkannte Naturschutzverbände abzugeben; weitere 50.000 ha sollen zu einem Vorzugspreis an Länder und Verbände übertragen werden.

Nach diesem ersten Teil-Erfolg zeigt sich der DNR zuversichtlich und fordert, dass "nach abschliessender Klärung der noch offenen EU-rechtlichen Fragen, auch der Weg für eine kostenfreie Übertragung der zweiten 50.000 ha und damit der gesamten Gebietskulisse frei wird", so Prof. Dr. Engelhardt. Die Gebietskulisse wurde, wie von den Umweltverbänden gefordert, in die beiden höchsten deut-schen Schutzkategorien - Naturschutzgebiete und Nationalparke - eingestuft.

Der DNR erinnert die Bundesregierung auch an ihre Verpflichtung aus der Koalitionsvereinbarung, ein Gesamtkonzept zur Sicherung des nationalen Naturerbes vorzulegen. "Der von der rot-grünen Regierung eingeschlagene Weg muss jetzt konsequent weiterverfolgt werden", sagte Prof. Dr. Engelhardt dazu.

Weitere Informationen:
DNR, Helmut Röscheisen, Am Michaelshof 8-10, 53175 Bonn, Tel. 0228/ 359005 oder 0170/ 5218815
Leif Miller, Mitglied des DNR-Präsidiums, Tel. 0173/ 9371306.



Diskussion

  Login



 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

13.12.2018
Beim Weihnachtsputz an die Umwelt denken Die VERBRAUCHER INITIATIVE über umweltfreundliche Reinigungsmittel


12.12.2018
JEFTA: Europäische Union setzt auf alte Fehler MdEP Buchner: "Gegen Bürger und für internationale Großkonzerne"

11.12.2018
Die 10 größten Irrtümer zur neuen Öko-Verordnung Richtig gestellt!

Junge Edertalerin Johanna Betz gründet nachhaltiges Business-Mode-Label Peaceman's daughter|son Ab sofort sind die ersten Etuikleider in vier Farbkombinationen und sechs Größen erhältlich.


10.12.2018
Wirklich ausgezeichnete Bausteine! Jeder Stein ist gleich, und doch sind sie alle anders.


Bei Greenpicks steckt die Nachhaltigkeit in jedem Detail Eco und Upcycling Online-Marktplatz


GroKo-Klimabilanz schwarz wie Kohle "Dass Deutschland im Klimaschutz international weiter nach hinten fällt, ist kein Zufall, sondern Folge politischer Tatenlosigkeit der Großen Koalition"

BIOFACH 2019 Check-in für eine Reise ins Herz der Bio-Welt...


Deutschland fällt weit zurück beim Klimaschutz Klimaschutz-Index 2019: Früherer Vorreiter rutscht weiter ab auf Rang 27 von 60 Plätzen

  neue Partner