Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
 








  Forum
 
 
HOME | Top-Nachrichten | alle Nachrichten
 Hier finden Sie laufend aktuelle Nachrichten aus dem Themenbereich Ökologie.
Stichwort    Art 
Hilfe   neue Suche  alle Pressestellen anzeigen 
Wenn Sie Meldungen zu einem bestimmten Thema suchen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung. - Mit ECO-News, dem Presseverteiler der ECO-World sind Sie immer auf dem Laufenden.

  Letzte Meldungen:
Assange ist frei
Vertrauen in den Rechtsstaat hat sich bewährt
Zur Freilassung des Wiki-Leaks Gründers Julian Assange erklärt Max Lucks, Obmann im Ausschuss für Menschenrechte und humanitäre Hilfe:

Julian Assange ist endlich frei. Das ist nicht nur ein Erfolg für Julian Assange selbst, der über fünf Jahre unter schwierigen Bedingungen in London inhaftiert war, es ist auch der Erfolg seiner Frau Stella Assange. Sie hat diesen Kampf für die Pressefreiheit gemeinsam mit einer weltweit organisierten Zivilgesellschaft viel zu lange führen müssen.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Bündnis 90/ Die Grünen Bundesvorstand, D-10115 Berlin Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
EM-Spendenaktion zu CO2-Kompensation:
51 Spiele - 51 Fußballfelder Wald
Während alle Fans die spannende Europameisterschaft in Deutschland verfolgen, blickt die Stiftung auch ein wenig kritisch auf die damit entstehenden, zusätzlichen CO2- Emissionen. Denn eine EM bringt neben viel Spaß und Freude auch immer eine Belastung für unser Klima mit sich. Insgesamt werden zusätzliche Emissionen in Höhe von etwa 490.000 t CO2 durch die EM verursacht, wie das Öko-Institut in einer aufwendigen Studie ("Konzept- und Machbarkeitsstudie für eine 'klimaneutrale' Ausrichtung der Fußball- Europameisterschaft der Herren 2024") berechnet hat.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Wie schnell rentieren sich Wärmepumpe, Solaranlage und Co.?
Studie liefert Antworten
Wie lange dauert es, bis sich Investitionen in die persönliche Energiewende finanziell rechnen? Und wie profitiert das Klima konkret von Wärmepumpe, Solaranlage und Co.? Diese und weitere Fragen beantwortet eine neue Studie von E.ON und der RWTH Aachen ("EnergiewendeMachen-Check").  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Bundesweiter BiotopVerbund:
Kommunen sind der zentrale Schlüssel bei der Rettung der biologischen Vielfalt
Die Beteiligten des im Bundesprogramm Biologische Vielfalt geförderten BiotopVerbund-Projekts der Heinz Sielmann Stiftung zeigen Möglichkeiten für die Kommunen bei der Förderung von Biotopverbünden zum Schutz der Artenvielfalt auf.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Die Bemühungen des "European Green Deal" müssen fortgesetzt werden, um einen lebenswerten Planeten zu gewährleisten.
UBA und BfN für nachhaltige und gerechte Transformation Europas
Die neue Europäische Kommission sollte weiterhin eine ehrgeizige Politik verfolgen, die Treibhausgasemissionen und Umweltverschmutzung reduziert, Biodiversität schützt und die Lasten gerecht verteilt. Das ist der Kern eines gemeinsamen Empfehlungspapiers des Umweltbundesamts (UBA) und des Bundesamts für Naturschutz (BfN) für die zukünftige Klima-, Umwelt- und Naturschutzpolitik in Europa.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Wir alle sind für diese Welt verantwortlich."
Ehemaliger Präsident von Botswana Ian Khama fordert die deutsche Regierung auf, den Import von Jagdtrophäen zu verbieten
In einem gestern Abend veröffentlichten Interview ruft der ehemalige botswanische Präsident Ian Khama die deutsche Regierung dazu auf, den Import von Jagdtrophäen zu verbieten. Damit konterte er den jüngsten politischen Vorstoß, die von Ministerin Steffi Lemke gemachten Impulse zum Schutz der bereits vom Handel bedrohten Tierarten zu zerschlagen. Als größter Importeur solcher Tierarten in der EU hat Deutschland die Chance, die nationale Regulierung zu verbessern und so gegen die sachlich nicht gerechtfertigten Ausnahmeregelungen zum Schutz von Jagdtrophäen, die derzeit unter dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen (CITES) erlaubt sind, vorzugehen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Relevanz von Süßstoffen als Spurenstoffe in Gewässern bestätigt
Derzeit jedoch kein gesundheitliches Risiko für Menschen
Die künstlichen Süßstoffe Acesulfam-K und Sucralose belasten Gewässer und Trinkwasser. Das zeigen Daten, die das Spurenstoffzentrum des Bundes am Umweltbundesamt zusammengetragen hat. Die beiden Süßstoffe und damit erstmals Lebensmittelzusatzstoffe wurden nun als relevante Spurenstoffe eingestuft. Derzeit besteht durch die Rückstände von Süßstoffen jedoch kein gesundheitliches Risiko für Menschen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
The smarter E Europe 2024 war ein voller Erfolg.
Innovative vernetzte Lösungen und neue Marktchancen begeistern Aussteller und Besucher
Nach drei ereignisreichen Messetagen und inspirierenden Konferenzen sowie Foren zieht Europas größte Messeallianz für die Energiewirtschaft erneut eine Rekord-Bilanz: 3.008 Aussteller aus 55 Ländern zeigten in insgesamt 19 Messehallen sowie einem Freigelände auf einer Gesamtfläche von 206.000 Quadratmetern ihre aktuellen Produkte, Anwendungen und Lösungen für eine erneuerbare Energieversorgung 24/7. Diese fanden das Interesse von rund 110.000 Fachbesuchern aus 176 Ländern.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Schüler:innen entdecken die "Zutaten für eine nachhaltige Ernährung"
Gemeinsames Bildungsprojekt von Naturland und überkochen
Kinder und Jugendliche über Bio-Lebensmittel informieren und zu einem nachhaltigen Lebensstil inspirieren: Das ist das Ziel des gemeinsamen Schulprojekts "Zutaten für eine nachhaltige Ernährung" von Naturland und überkochen e.V. Die Testphase ist Anfang Juni an einem Gymnasium in München gestartet. Später soll das Projekt bundesweit ausgerollt werden.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Hochwasserschutz beginnt im Boden
Nur gesunde, lebendige Böden können ausreichend Wasser aufnehmen.
Die derzeit warmen und wolkenlosen Tage lassen die vergangenen Tage der Starkniederschläge, verbunden mit extremem Hochwasser in zahlreichen Regionen Deutschlands, nicht vergessen. Denn, die Intensität der Starkniederschlagsereignisse im Sommer und Winter hat auch in Deutschland seit den 1960er Jahren deutlich zugenommen, und werden wohl in den meisten Teilen Europas häufiger auftreten.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Schnellster Anstieg des CO2 in den letzten 50.000 Jahren
Hauptursache ist das Verbrennen von Kohle, Gas, Öl und Benzin in unserer Zeit.
Menschen gibt es weder in einer Eiszeit noch in einer Heißzeit. Der Planet auf dem wir heute leben, könnte kaum besser für uns Menschen sein. Er hat genügend Wasser, eine sauerstoffreiche Atmosphäre und eine Ozonschicht, die das Leben vor ultravioletten schädlichen Strahlen schützt.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: Dr. Franz Alt Journalist, D-76530 Baden-Baden Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Natürlichen Klimaschutz beschleunigen:
Rechtliche Rahmenbedingungen verbessern
Natürlicher Klimaschutz: Rechtsgutachten identifiziert Hürden und empfiehlt gesetzliche Änderungen zur Verbesserung des Moorklimaschutzes.

Im natürlichen Klimaschutz, besonders im Bereich des Moorklimaschutzes gibt es zahlreiche rechtliche Herausforderungen, die eine schnelle Umsetzung der erforderlichen Wiedervernässung behindern.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Wir müssen sehr genau aufpassen, wie wir mit zivilgesellschaftlichen Akteuren umgehen"
Kommentar zur Einstufung von Ende Gelände als linksextremistischer Verdachtsfall
Zur Einstufung von "Ende Gelände" als linksextremistischer Verdachtsfall durch den Verfassungsschutz erklärt Sönke Tangermann, Vorstand der Ökoenergiegenossenschaft Green Planet Energy.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Mahnwache und Gedenktag für EHS Umwelterkrankte
Am 16. Juni 2024 fand zum siebten Mal der "Welttag der Elektrohypersensibilität" statt. In Berlin wurde der "Internationale Welttag der Elektrohypersensibilität" als Mahnwache vor dem Roten Rathaus gestaltet.
Die Aktion hat ihren Ursprung in Frankreich, wo sie von der Organisation Cours d'EHS ins Leben gerufen wurde. Das Symbol für Elektrohypersensibilität (EHS) ist ein gelbes Herz. Gelb, weil dies die Farbe der Kanarienvögel ist. Kanarienvögel wurden früher im Bergbau eingesetzt, um vor Kohlenstoffmonoxid zu warnen, das bereits in geringen Konzentrationen giftig ist. Das Gas ist - wie auch elektromagnetische Strahlung - geruchs-, geschmacks- und farblos. Bei geringsten Anzeichen von Stress bei den Kanarienvögeln wurden die Minen evakuiert.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Mehr Marktgerechtigkeit für Erzeuger:innen hier und weltweit
Konzentration des Lebensmitteleinzelhandels schwächt Verhandlungspositionen
Die Marktkonzentration im Lebensmitteileinzelhandel ist enorm. Für das Jahr 2021 recherchierten die Wissenschaftler Prof. Dr. Rainer Lademann und Dr. Mitja Kleczka, dass allein vier Unternehmen 85 Prozent Marktanteile haben. Diese Konzentration nimmt absehbar noch zu nach Aufgabe der Standorte der "real"-Supermärkte, und sie zieht extreme Ungerechtigkeiten nach sich. Lieferant:innen sind abhängig und müssen sich unlautere Handelspraktiken gefallen lassen, das sind etwa verspätete Zahlungen oder kurzfristige Stornierungen.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
"Neues Webportal macht Waldwirtschaft für alle transparent"
Als erstes Bundesland veröffentlicht Rheinland-Pfalz alle Ergebnisse der Nachhaltigkeitszertifizierung von FSC in einem Online-Portal
"Transparenz ist für mich ein hohes Gut, sie fördert Teilhabe und damit unsere Demokratie und macht behördliches Handeln nachvollziehbar.

Deshalb machen wir unsere Arbeit in den landeseigenen Wäldern nun noch durchsichtiger und bieten als bislang einziges Bundesland ein Webportal an, auf dem die Ergebnisse der jährlichen FSC-Zertifizierung frei einsehbar sind.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Regenerative Cotton Standard erstmals in Indien pilotiert
Stiftung AbTF wird erstmals außerhalb Afrikas mit einem nachhaltigen Baumwollstandard aktiv
Mit dem Regenerative Cotton Standard (RCS) engagiert sich die Aid by Trade Foundation (AbTF) auch für den nachhaltigen Baumwollanbau in Indien. Mit der Arbeit in diesem wichtigen Baumwollerzeugerland wird die Stiftung erstmals außerhalb Afrikas mit einem nachhaltigen Baumwollstandard aktiv. Ein erstes Pilotprojekt ist mit Kleinbäuer*innen im indischen Bundesstaat Maharashtra gestartet.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
BSH: Erster Runder Tisch "Biofouling in der Sportschifffahrt" -
Möglichkeiten zum Schutz der Meeresumwelt vor gebietsfremden Arten, Bioziden und Emissionen
In Kooperation mit dem Deutschen Segler-Verband (DSV) und dem Deutschen Motoryachtverband (DMV) organisierte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) am 10.06.2024 an seinem Standort in Hamburg den ersten Runden Tisch "Biofouling in der Sportschifffahrt". Hierzu kamen rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterschiedlicher Interessensgruppen aus Verwaltung, Wissenschaft, Verbänden, Industrie und der Sportschifffahrt zu einem informativen Austausch und fachlichen Diskussionen rund um das Thema Biofouling in der Sportschifffahrt zusammen.  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Forschungsreaktor Garching darf hochangereichertes Uran verwenden
BN enttäuscht über Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs
Der Atomreaktor in München-Garching darf entgegen internationaler Bemühungen, schwächer angereichertes Uran als Kernbrennstoff einzusetzen, weiterbetrieben werden.

Zur Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs über die Klage des BUND Naturschutzes bezüglich des Forschungsreaktors Garching erklärt der BN-Vorsitzende Richard Mergner: "Wir bedauern das Urteil des Gerichts....  ... [weiterlesen]

 
Quelle: ECO-News Deutschland, D-81371 München Druckausgabe 

  Letzte Meldungen:
Kooperation "Dessau-Roßlau lebt Weltoffenheit und Vielfalt" aus über 70 Projekten für den Deutschen Demografie Preis nominiert
Gemeinsame Pressemitteilung des Umweltbundesamtes, der Hochschule Anhalt und der Stadt Dessau-Roßlau
Die seit Frühjahr 2021 bestehende Kooperation der Stadt Dessau-Roßlau mit der Hochschule Anhalt und dem Umweltbundesamt "Dessau-Roßlau lebt Weltoffenheit und Vielfalt" wurde für den Deutschen Demografie Preis in der Kategorie "Gelebte Diversity" nominiert. Der Deutsche Demografie Preis ist eine Initiative des Demografie Netzwerk e.V. (ddn). Darunter vertreten sind u.a. die Deutsche Bahn, Siemens, Zeit Akademie, BV BFW, ING, BAHN-BKK, nextpractice-Institut und R+V Versicherung.   ... [weiterlesen]

 
Quelle: Umweltbundesamt für Mensch und Umwelt, D-06844 Dessau-Roßlau Druckausgabe 


 
 
  Aktuelle News
  RSS-Feed einrichten
Keine Meldung mehr verpassen

25.06.2024
Assange ist frei Vertrauen in den Rechtsstaat hat sich bewährt

24.06.2024
The smarter E Europe 2024 war ein voller Erfolg. Innovative vernetzte Lösungen und neue Marktchancen begeistern Aussteller und Besucher


"Neues Webportal macht Waldwirtschaft für alle transparent" Als erstes Bundesland veröffentlicht Rheinland-Pfalz alle Ergebnisse der Nachhaltigkeitszertifizierung von FSC in einem Online-Portal

21.06.2024
BSH: Erster Runder Tisch "Biofouling in der Sportschifffahrt" - Möglichkeiten zum Schutz der Meeresumwelt vor gebietsfremden Arten, Bioziden und Emissionen


Mehr Marktgerechtigkeit für Erzeuger:innen hier und weltweit Konzentration des Lebensmitteleinzelhandels schwächt Verhandlungspositionen

Hochwasserschutz beginnt im Boden Nur gesunde, lebendige Böden können ausreichend Wasser aufnehmen.


Wie schnell rentieren sich Wärmepumpe, Solaranlage und Co.? Studie liefert Antworten

Mahnwache und Gedenktag für EHS Umwelterkrankte Am 16. Juni 2024 fand zum siebten Mal der "Welttag der Elektrohypersensibilität" statt. In Berlin wurde der "Internationale Welttag der Elektrohypersensibilität" als Mahnwache vor dem Roten Rathaus gestaltet.

"Wir alle sind für diese Welt verantwortlich." Ehemaliger Präsident von Botswana Ian Khama fordert die deutsche Regierung auf, den Import von Jagdtrophäen zu verbieten

Schnellster Anstieg des CO2 in den letzten 50.000 Jahren Hauptursache ist das Verbrennen von Kohle, Gas, Öl und Benzin in unserer Zeit.

Kooperation "Dessau-Roßlau lebt Weltoffenheit und Vielfalt" aus über 70 Projekten für den Deutschen Demografie Preis nominiert Gemeinsame Pressemitteilung des Umweltbundesamtes, der Hochschule Anhalt und der Stadt Dessau-Roßlau

Relevanz von Süßstoffen als Spurenstoffe in Gewässern bestätigt Derzeit jedoch kein gesundheitliches Risiko für Menschen


20.06.2024
Regenerative Cotton Standard erstmals in Indien pilotiert Stiftung AbTF wird erstmals außerhalb Afrikas mit einem nachhaltigen Baumwollstandard aktiv


Schüler:innen entdecken die "Zutaten für eine nachhaltige Ernährung" Gemeinsames Bildungsprojekt von Naturland und überkochen


Natürlichen Klimaschutz beschleunigen: Rechtliche Rahmenbedingungen verbessern

Die Bemühungen des "European Green Deal" müssen fortgesetzt werden, um einen lebenswerten Planeten zu gewährleisten. UBA und BfN für nachhaltige und gerechte Transformation Europas


19.06.2024
"Wir müssen sehr genau aufpassen, wie wir mit zivilgesellschaftlichen Akteuren umgehen" Kommentar zur Einstufung von Ende Gelände als linksextremistischer Verdachtsfall

Forschungsreaktor Garching darf hochangereichertes Uran verwenden BN enttäuscht über Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs

18.06.2024
EM-Spendenaktion zu CO2-Kompensation: 51 Spiele - 51 Fußballfelder Wald


Bundesweiter BiotopVerbund: Kommunen sind der zentrale Schlüssel bei der Rettung der biologischen Vielfalt