Zurück zur ECO-World Startseite

 Haftungsausschluss
Impressum
Datenschutzerklärung
  


 Medienpartner: Franz Alt: Sonnenseite
admin
 
 Suche über das Gesamtsystem

Zum ersten mal hier?/Suchhilfe
neue Suche
Zum Thema "Mode & Kosmetik" bietet Ihnen die ECO-World am :
3051Adressen in kommentierten Rubriken anzeigen
1177Nachrichten & Pressemeldungen anzeigen
16Buch-Tipps & Literaturempfehlungen anzeigen
218Online-Shops & -Angebote anzeigen
59Magazin & Promotions anzeigen
12Grundlagen und Sachinformationen anzeigen
Anzeige
hyphen - Der andere Sonnenschutz
Unternehmensportrait
Ein dicker Fleecepulli, eine schwarze Jeans. Nicht gewaschen oder getragen, möglichst weit geschnitten und schon sind Sie perfekt gegen UV-Strahlung geschützt. Aber wer möchte das im Sommer schon tragen? Tatsache ist: Nicht jede Kleidung schützt vor der Sonne.

Immer häufiger fordern Krebsorganisationen, Haut- und Kinderärzte UV-Schutz durch Bekleidung, immer häufiger liegt die Betonung auf "sonnengerechter" Kleidung. Hier gibt es einiges zu beachten.

Grundsätzlich hat jede Textilie einen gewissen UV-Schutz. Es gilt: Je dichter das Gewebe und je dunkler der Stoff, desto höher der Schutz. Damit die Kleidung aber auch bei heißen Temperaturen und am Strand getragen wird, wo die UV-Strahlung durch die Reflektion des Wassers noch intensiver ist, fordern Textilforscher und Dermatologen ein sommerliches Design mit leichten Stoffen und hellen Farben. Außerdem sollte möglichst viel Haut bedeckt sein. Dies stellt die Entwickler von Sonnenschutzkleidung vor eine Herausforderung. Denn zum einen laden helle Stoffe und eine lockere, luftdurchlässige Webart die Sonne geradezu auf die Haut ein, zum anderen lautet die Devise gerade im Sommer, sich so spärlich wie nur möglich zu bekleiden.

Was wie ein fast unmögliches Unterfangen klingt, hat der Münchner Anbieter Reinschmidt Operations geschafft. Der "textile Bodyguard" hyphen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene erfüllt alle Kriterien an sicheren UV-Schutz durch Bekleidung.

Nähere Informationen im Internet unter www.my-hyphen.com
oder telefonisch unter der Rufnummer 0700/69 49 74 36.
(Foto: hyphen)
Hinweis: Kinder und Sonne
Besonders gefährdet sind Kinder und Jugendliche, da ihre dünnere Haut noch keinen hinreichenden Eigenschutz ausgebildet hat. Schon ein Sonnenbrand in jungen Jahren reicht aus, um ein statistisch höheres Hautkrebsrisiko zu haben. Hinzu kommt, dass immer mehr Zeit im Freien verbracht wird, und die Haut so länger der Strahlung ausgesetzt ist. Geschieht dies ohne langsame Gewöhnung an die Sonne, zum Beispiel bei einem Urlaub im Süden, steigt das Risiko um ein Vielfaches. Folgen von zu viel Sonne sind vorzeitige Hautalterung, ein geschwächtes Immunsystem und Augenerkrankungen.


 
 
 
 
  Aktuelle News
 
  Aktuelle Events
 
  Buch-Tipps
 
  Shopping-Tipps
 

   
 
alternativ anders andere bio biologisch CSR eco energiesparend erneuerbar ethisch fair gesund Green Lifestyle grün health Konsum Lifestyle of health and sustainability LOHAS nachhaltig nachwachsend natur natürlich naturgemäß öko Ökologie ökologisch Ökoadressen Ökobranchenbuch Ökoinformationen Ökonachrichten Ökonomie Ökosuchmaschine Produkte ressourcenschonend sanft solar sozialverträglich sustainability Umwelt umweltfreundlich umweltschonend umweltverträglich Wellness werthaltig wertbeständig wertvoll wohngesund