Zurück zur ECO-World Startseite

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








 
HOME | Top-Events | Energie & Technik alle Events
Um unter unseren Events die gesuchte Veranstaltung zu finden, können Sie in unserer Event-Suchmaschine nachfolgende Eigenschaften auswählen:
 
Stichwort:     Zeitraum ab:   
Ort bzw. PLZ:    Art der Veranstaltung: 
Hilfe   neue Suche
Anzeige
www.ECO-World.de
Wenn Sie Events zu bestimmten Themen eingrenzen wollen, steht Ihnen die Navigation links zur Verfügung.

15 Atomare Filmemacher in Berlin
(Film-Vorführung)
Wann? 10.10.2017 - 15.10.2017
Wo? D-104** Berlin, Kino in der Kulturbrauerei/Zeiss-Großplanetarium
Was? Filme und Diskussionen zum Atomkraft, Atom- und Uran-Waffen im Oktober in Berlin

Hiroshima, Tschernobyl, Goiânia, Fallujah, Fukushima: Ab dem 10. Oktober 2017 wird das weltberühmte internationale Uran-Filmfestival im Zeiss-Großplanetarium sowie im Kino der Kulturbrauerei 28 Filme aus aller Welt präsentieren. 13 Filmemacher und Produzenten werden ihre Filme selbst in der Kulturbrauerei vorstellen und mit dem Publikum diskutieren: Larbi Benchiha (Frankreich / Algerien), Timothy Large (England), Cris Ubermann (Frankreich), Benedito Ferreira (Brasilien), Serhiy Zabolotny (Ukraine), Tamotsu Matsubara (Japan ), Masako Sakata (Japan), Sophie Filip und Robert Cordes, Moritz Schulz, Michael Saup, Marco Kühne und Michael Sladek (Deutschland).

Mit dabei sein werden auch besondere Gäste, Atomexperten, Politiker und preisgekrönte Filmemacher wie MdB Klaus Mindrup, der Brasilianer Odesson Alves Ferreira, überlebendes Opfer des Cäsium-137-Unfalls von Goiânia, sowie die Filmemacher David Newbigging aus Schottland und Peter Anthony aus Dänemark.

Darüber hinaus zeigt das Uranium Film Festival die Fotoausstellung "Brasiliens Tschernobyl 1987" im Kino in der Kulturbrauerei.

Die Ausstellung des Journalisten und Fotografen Norbert Suchanek erzählt die Geschichte des schlimmsten radioaktiven Unfalls Lateinamerikas, der vor genau 30 Jahren im September 1987 in der Stadt Goiânia, der Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Goiás, geschah. Hunderte von Menschen wurden mit radioaktivem Cesium-137 verstrahlt.

Kino in der Kulturbrauerei
Schönhauser Allee 36 / 10435 Berlin - Prenzlauer Berg
Einzelticket: 7 Euro - Ermäßigt Schüler/Studenten/Behinderte 5 Euro
Festivalpässe: Auf Anfrage / Vorverkauf im Kino ab 1. Oktober
Kartenreservierung: Telefon: 0172-8927879; uraniumfilmfestivalberlin@gmx.de

Zeiss-Großplanetarium
Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin
Eintritt frei!


Das Ausführliche Programm und Filminfos finden Sie hier.
Wer?
Veranstalter:
Uranium Filmfestival
***
***
Email: info@uraniumfilmfestival.org
URL: www.uraniumfilmfestival.org

 
 
  Aktuelle Events
 
16.01.2018
WurzelWerk Gruppentreffen (Offen)
Hamburg (Sonstiges)
17.01.2018
"La buena vida - Das gute Leben"
Hamburg (Sonstiges)
20.01.2018
Demo: Wir haben es satt!
Berlin (Sonstiges)
22.01.2018
Mit den Sinnen durch die Natur
Ahrensburg (Exkursion)
02.02.2018
Open Healing Session & Liebeskummer-Seminar
Frankfurt (Workshop)
03.02.2018
Heldenmarkt Hamburg
Hamburg (Essen und Trinken)
05.02.2018
Kennlernabend Greenpeace Hamburg
Hamburg (Sonstiges)