Artikel drucken   Fenster schließen

Wolle ist ein begehrtes Naturprodukt
Wolle & Garne
Allein die Bezeichnung "100% reine Wolle" ist jedoch kein ausreichender Hinweis auf die Qualität. Man sollte wissen, wie die Wolle behandelt worden ist und von welchen Tieren sie gewonnen wurde.

Die Erzeugung von Bio-Wolle beginnt schon bei der Schafhaltung
  • Die Tiere fressen von organisch gedüngten Naturweiden und werden mit keinerlei Antibiotika behandelt. Die artgerechte Bio-Schafhaltung und eine schadstofffreie Verarbeitung verhindern, dass sich in der Wolle Rückstände von Chemikalien befinden.
  • Gewaschen wird die Rohwolle nur mit milden, biologisch abbaubaren Substanzen. Damit bleibt ein großer Teil des natürlichen Wollfettes (Lanolin) erhalten.
  • Konventionelle Rohwolle wird meistens nach der Schur mit Insektiziden besprüht, um einen Mottenbefall während des Transports zu verhindern - das ist bei Bio-Wolle nicht der Fall.
  • Für das Einfärben kommen nur Pflanzenfarben zur Verwendung.

Wolle als natürliches Bekleidungsmaterial
kann bis zu 33 Prozent ihres Trockengewichtes Flüssigkeit in verdunsteter Form aufnehmen, ohne sich feucht anzufühlen. Schweiß wird im Faserinneren gespeichert, ohne dass die Wolle deshalb schmutzanfälliger wird. Ein enormes Wärmeisolationsvermögen, die große Elastizität, gute Verformbarkeit und ein geringes Artgewicht sprechen ebenfalls für Wolle als natürliches Bekleidungsmaterial.



 

An unhandled exception occurred at 0x4BED8402 : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x4BED8402 An unhandled exception occurred at 0x0045635E : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x0045635E 0x004A526C
Ein Service von www.eco-world.de