Artikel drucken   Fenster schließen

Aufs Wohl von Mensch und Natur
Die Grundstoffe stammen aus Anbau der ökologischen Landwirtschaft

Quelle: pixelio.de
Hopfen, Malz, Wasser, Hefe und sonst nichts. Auch für ökologisches Bier gilt das Reinheitsgebot von 1516 und dazu noch einige Kriterien mehr. Die Grundstoffe stammen aus Anbau der ökologischen Landwirtschaft gemäß den Richtlinien der Arbeitsgemeinschaft für ökologischen Landbau. Es wird auf Schnellgärmethoden und Klärhilfsmittel verzichtet und auch die Zugabe von Konservierungsmitteln, Keimhemmern, Farbstoffen, Enzympräparaten, Antioxidantien oder billigen Ersatzgetreiden wie Mais und Reis bleibt aus.


Selbstverständlich legen ökologische Brauereien auch bei der Verpackung Wert auf den Verzicht von Dosen, Stanniolkrägen und PVC-haltigen Verschlüssen. Bei der Reinigung der Mehrwegflaschen werden umweltverträgliche Mittel eingesetzt, so finden sich in den Flaschen, Leitungen, Gär- und Lagertanks keine schädlichen Rückstände von Desinfektionsmitteln.

Wo liegt der Unterschied zwischen konventionellem deutschem Bier und Öko-Bier?
Verwendete GrundstoffeKonventionelles BierÖko-Bier
Kunstdünger und chemische Pflanzenschutzmittelzugelassennicht zugelassen
Schwefelung von Hopfen & Malzzugelassennicht zugelassen
Hopfenextrakt und Hopfenpulverzugelassennicht zugelassen, hier wird ausschließlich Naturhopfen verwendet
Eiweißstabilisierungzugelassennicht zugelassen
Wegwerfpackungenzugelassennicht zugelassen



 

An unhandled exception occurred at 0x4BED8402 : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x4BED8402 An unhandled exception occurred at 0x0045635E : EACCESSVIOLATION : Access violation 0x0045635E 0x004A51BC
Ein Service von www.eco-world.de