Zurück zur ECO-World Startseite
 Bäckereien
 Backzutaten
 Bier
 Biobauern
 Brot, Zwieback, Knäckebrot
 Brotaufstriche, Marmeladen
 Café
 Catering
 Cerealien
 Convenience, Fertiggerichte, Nudeln
 Dressings, Saucen, Senf
 Eine-Welt-Handel, Import/Großhandel
 Eine-Welt-Läden
 Ernährung & Kochen
 Fisch
 Fleisch & Wurst
 Fleischereien
 Food Coops & Verbrauchergemeinschaften
 Geschirrverleih
 Getränke, alkoholfrei
 Getreideverarbeiter
 Gewürze
 Imkereiprodukte
 Kaffee & Kakao
 Knabbereien & Süßwaren
 Kochschulen
 Konditoreien
 Kräuter & Kräutertees
 Landbau, Zubehör
 Märkte
 Makrobiotik
 Milch, Joghurt & Käse
 Naturkost Großgebinde
 Naturkost Großhandel
 Naturkost Hersteller
 Naturkost im Hofladen
 Naturkost Lieferservice
 Naturkostläden
 Reformkost, Hersteller/Großhändler
 Reformkost-Einzelhandel
 Restaurants
 Sekt
 Sojaprodukte
 Speiseöle
 Spirituosen
 Tee
 Vegane Produkte
 Weinbau
 Weinhandel & Weinversand

Haftungsausschluss
Impressum
GREEN BRANDS European Business & Biodiversity Campaign  








 
HOME | Top-Thema | Essen & Trinken | alle Grundlagen und Sachinformationen zum Thema
Um aus den Adressen ökologischer Bezugsquellen die für Sie richtigen zu finden, können Sie nachfolgende Eigenschaften auswählen...
 
Stichwort 
Ort oder PLZ
Bundesland
   
  Hilfe   neue Suche 
Anzeige
www.ECO-World.de
... oder Ihre Suche nach Themen und Rubriken in der Navigation links oben einschränken
 
Rubrikeninfo:   Essen & Trinken|Milch & Käse
Milch ist eben nicht gleich Milch
Milchprodukte
Milch jeder Art und in jeder Form enthält viel Kalzium und sorgt damit für gesunde Knochen und Zähne. Aber auch das Milcheiweiß gilt als wertvoll, denn es enthält essentielle Aminosäuren. Außerdem liefert Milch ein beachtliches Quantum an Vitaminen und Mineralstoffen. Weniger erwünscht ist heute der hohe Fett- und Cholesteringehalt. Deshalb gibt es neben der Vollmilch mit naturbelassenem Fettgehalt (etwa 3,8 Prozent Fett) oder mit 3,5 Prozent Fett auch die fettarme Variante mit 1,5 Prozent Fett.

© Guiri R. Reyes
Deutlich mehr Vitamine

Britische Forscher fanden in Bio-Milch 64 Prozent mehr Omega-3-Fettsäuren als in konventioneller Milch. Die Substanz verringert das Herzinfarktrisiko und kommt vor allem in Fischen vor. Dänische Wissenschaftler stellten darüber hinaus fest, dass Bio-Milch deutlich mehr Vitamin E enthält. Die Substanz schützt vor Arterienverkalkung und bewahrt Zellen vor freien Radikalen. Auch bei Beta-Carotin lag die Bio-Milch vorne, was Augen und Haut zugute kommt. Eine krebshemmende und das Immunsystem stärkende Substanz ist die konjugierte Linolsäure (CLA). Dieser Fettbestandteil kommt in Bio-Milch dreimal häufiger vor als in konventioneller, meldete die Universität Jena. Der Grund für die Konzentration gesundheitsfördernder Substanzen in Bio-Milch ist das Futter für die Kühe: viel frisches Grün und reichlich Klee statt Futtermais und hohe Kraftfuttergaben.

Seit langem hat Bio-Milch ihren angestammten Platz im Naturkostladen und erobert schon seit Jahren die Regale im konventionellen Lebensmittelhandel. Bio-Kühe geben im Durchschnitt ca. 15 bis 20 Prozent weniger Milch als auf Hochleistung getrimmte Kühe. Im ökologischen Landbau stehen Gesundheit, Vitalität und Widerstandskraft der Tiere als gleichrangige Ziele neben der Leistungsfähigkeit. Durch ausreichenden Bewegungs- und Ruheraum, natürliches Licht, frische Luft und vieles mehr stellen Bio-Bauern eine artgerechte Tierhaltung sicher. Der Liegebereich ermöglicht ein artgerechtes Abliegen und Aufstehen und ist mit Einstreu bedeckt. Alle Öko-Kühe haben gesetzlichen Anspruch auf Auslauf an der frischen Luft oder auf Weide, konventionelle Kühe nicht.

100 Prozent Bio-Futter

Bio-Kühe bekommen nur Futter aus 100 Prozent biologischer Erzeugung: Weidegras, Heu und Silage vom Grünland und Ackerfutterbau, Zwischenfrüchte wie Kleegras oder Getreide, Hülsenfrüchte und Ölkuchen, Futterkartoffeln oder auch etwas Stroh und in seltenen Fällen Futterrüben. Gentechnik und Tiermehle sind absolut tabu.

Bio-Milch ist ihren Preis wert

Die Wiesen und Weiden der Bio-Höfe werden ohne Einsatz von Pestiziden und leichtlöslichen Stickstoffdünger bewirtschaftet. Das Gras ist schmackhafter und der Kräuteranteil höher. Damit ist auch der Futterertrag niedriger und damit auch die Milchmenge, die je Hektar landwirtschaftlicher Fläche verkauft werden kann. Mehr Arbeitseinsatz bei der Betreuung der Herde und höhere Anforderungen an Stallbau und Auslaufflächen wirken sich positiv auf die Gesundheit der Tiere aus. Wer also Bio-Milch bevorzugt, tut nicht nur sich, sondern auch der Umwelt und den Tieren etwas Gutes.




Bitte beachten Sie auch die Rubriken:
Naturkostläden, Naturkost Lieferservice, Naturkost Großhandel, Naturkost Hersteller, Ernährung & Kochen

 

 
 
 
  Adress aktuell
 ONE WORLD Reisen mit Sinnen Kai Pardon/Marion Heider OHG
D-44137 Dortmund

ONE WORLD Reisen mit Sinnen - der Reiseanbieter für besondere Erlebnisreisen nach Asien, Afrika und Europa.
 WITHA Ghassoul & Heilsteine Rolf Cyranek
D-84494 Neumarkt-Sankt Veit

GHASSOUL - waschaktives Tonerdepulver, zur natürlichen Körperpflege. Ebenfalls als Heilerde anwendbar.
 Aytour Ayurveda-Spezialist
-82319 Starnberg

Ayurveda-Reisen in die Ursprungsländer
 CD Praxen Christine R. Dreymüller, D.S.
Deu-54531 Manderscheid / Eifel

CD Praxen für Ganzheitliche Zahnmedizin & Naturheilkunde - Zahn-, Mund- u. Kieferheilkunde
 naturwaren-niederrhein GmbH 
D-47574 Goch

  aktuelle Adressbücher
  ECO-World -
Bewusst besser leben.
Können wir mit Luxus die Welt retten? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern?

Cover ECO-World 2014